Tag: 20. März 2020

Stellt für die Kinder seiner Eisbärenklasse kleine Erklärvideos ins Netz: Lehrer Jan Günther (li.),. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)

Wie „Herrn Günther“ seiner Eisbärenklasse mit Erklärvideos durch die Corona-Krise hilft

Kennen Sie „Herrn Günther“? „Herrn Günther“ ist Lehrer der Klasse 2b an der Dudenrothschule und er hat ein super Idee gehabt: Weil seine Klasse gerade schulfrei hat und die Dudenrothschule wie alle Schulen in der Corona-Krise geschlossen ist, produziert „Herrn Günther“ für die Kinder seiner Klasse 2b täglich neue, kleine Erklärvideos mit Unterrichtsstoff, die sie sich zu Hause im Internet auf Youtube angucken können. Das macht fast so viel Spaß wie die „Sendung mit der Maus“ und begeistert die Kinder und Eltern gleichermaßen.

Weiterlesen

Corona-Krise: Handwerksbetriebe bleiben geöffnet

Die Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe betont, dass angesichts der COVID-19-Pandemie und der von amtlicher Seite beschlossenen Maßnahmen Handwerksbetriebe grundsätzlich weiterhin geöffnet und für die Kunden ansprechbar bleiben. Verkaufsstellen des Einzelhandels müssen jedoch geschlossen werden. Generell ist ein Geschäftsbetrieb nur unter Beachtung der allgemeinen Sicherheitsmaßnahmen möglich.

Weiterlesen

Kulturveranstaltungen des Kreises: Info für Karteninhaber

Um die Verbreitung des Corona-Virus‘ einzudämmen, fallen überall fast alle Veranstaltungen aus. Dazu zählen auch Kulturangebote des Kreises Unna. Wer Karten im Vorverkauf erworben hat, wird sich nun fragen, was zu tun ist. Der Kulturbereich des Kreises hat Antworten. Nicht nur das Museum Haus Opherdicke bleibt bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen. Betroffen sind auch alle vom Kreis Unna organisierten Konzerte und Führungen auf dem kreiseigenen Gut in Holzwickede. Auch das Bistro auf Haus Opherdicke bleibt vorerst geschlossen.

Weiterlesen

Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) im Kreis Unna: Uta Leisentritt. (Foto: CDU Werne)

MIT fordert: Sozialversicherungsbeiträge erst im Folgemonat zahlen

Als schnelle Hilfe für Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Folgen fordert die Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) im Kreis Unna, Uta Leisentritt, schnellstmöglich die Vorfälligkeit der Sozialbeiträge zu beenden. Damit müssten alle Arbeitgeber in Deutschland die Sozialbeiträge für ihre Mitarbeiter nicht mehr im laufenden, sondern erst im Folgemonat abführen. Leisentritt: „So erhalten wir kurzfristig für alle Unternehmen Liquidität, die jetzt in der Krise so dringend gebraucht wird.“

Weiterlesen

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns