Tag: 3. Februar 2020

Landrat Michael Makiolla (Foto: Linda Peloso - Kreis Unna)

Landrat fordert Lösung der Altschuldenfrage: „Land muss Farbe bekennen“

„Wenn nicht jetzt, wann dann.“ Das fragt sich Landrat Michael Makiolla angesichts der zögerlichen Haltung der Landesregierung bei der Altschuldenfrage: „Bundesfinanzminister Olaf Scholz ist bereit, einen Großteil der kommunalen Altschulden zu übernehmen. Die Landesregierung listet dagegen gute Taten der Vergangenheit auf und sitzt das Thema ansonsten aus.“  

Strukturell unterfinanzierte Kommunen aus der gesamten Republik haben sich vor Jahren zum parteiübergreifenden Aktionsbündnis „Für die Würde unserer Städte“ zusammengeschlossen und machen seitdem erfolgreich Druck in Berlin. So hat Bundesfinanzminister Scholz zugesagt, die Hälfte der kommunalen Kassenkredite in Höhe von bis zu 40 Milliarden Euro zu übernehmen. Bedingung: Die Länder stimmen dem in einem nationalen Konsens zu und beteiligen sich ihrerseits.  

„Für die Würde unserer Städte“

Allein im Ruhrgebiet werden finanzschwache oder strukturell unterfinanzierte Kommunen nach einer Ende 2019 aufgemachten Rechnung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) von Kassenkrediten in Höhe von 14,3 Milliarden niedergedrückt. „Ich erwarte deshalb von der Landeregierung, dass sie die historisch niedrigen Zinssätze nutzt, um zu günstigen Konditionen klamme Kommunen dauerhaft zu entlasten.“  

Der Landrat richtet bei seiner Forderung nach der Lösung der Altschuldenfrage auch den Blick nach vorn. „Das Ende des Bergbaus hat ab Mitte der 1960er Jahre einen heute noch nicht abgeschlossenen Strukturwandel in Gang gebracht. Der bis spätestens 2038 vorgesehene Kohlausteig stellt uns wieder vor Herausforderungen“.  

Die avisierte Finanzhilfe von 600 Millionen bis eine Milliarde Euro für den Kreis Unna und vier andere Städte im Revier wird nicht reichen, um die Region zukunftsfest zu machen, fürchtet Landrat Makiolla und ist sicher: „Wir müssen selbst gestalten, also auch selbst investieren. Dafür brauchen wir eine freie Spitze, wie sie mit Lösung der Altschuldenfrage erkennbar würde.“ PK | PKU

Die Auszubildende Lea Körber hat den Versand der Highlights 2020 organisiert. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Highlights 2020: Überblick über die Veranstaltungszene im Kreis

Die Auszubildende Lea Körber hat den Versand der Highlights 2020 organisiert. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)
Die Auszubildende Lea Körber hat den Versand der Highlights 2020 organisiert. (Foto: Max Rolke – Kreis Unna)

Die „Highlights 2020“ für den Kreis Unna sind druckfrisch auf dem Markt: Die wieder in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden entstandene Broschüre weist auf beliebte Veranstaltungen und überregional beachtete Events hin.  

Dazu gehören Veranstaltungen wie etwa das Hafenfest in Bergkamen, das Kinofest in Lünen, die Drachenfeste in Kamen und Lünen, das „Welttheater der Straße“ in Schwerte oder auch das Volksfest „SimJü“ in Werne.  

Alle Städte und Gemeinden

Die zehn Städte und Gemeinden sowie der Kreis präsentieren sich auf jeweils zwei Klappseiten, und zwar nicht nur textlich, sondern auch mit farbigen Bilderleisten. Wer mehr Informationen haben möchte, findet natürlich die jeweiligen Ansprechpartner, Anschriften und Internetadressen.  

Abgerundet werden die von der Stabsstelle Presse und Kommunikation des Kreises redaktionell betreuten „Highlights 2020“ durch Hinweise auf Touristik-Touren, auf Kreisrundfahrten und auf teilweise im Buchhandel erhältliche touristische Publikationen und Karten.  

Broschüre liegt kostenfrei aus

Die „Highlights 2020“ wurden in einer Auflage von 5.700 gedruckt und liegen kostenfrei in den Rathäusern und anderen öffentlichen Gebäuden der Städte und Gemeinden bzw. touristischen Anlaufstellen aus.   Ebenfalls zu haben sind sie bei der Info im Kreishaus in Unna oder im Kreishaus Lünen. Sie können zudem bestellt werden bei der Stabsstelle Presse und Kommunikation, Tel. 0 23 03 / 27-14 13. PK | PKU

Offener Politischer Frühschoppen der SPD

Der nächste offene politischen Frühschoppen der SPD Holzwickede findet am Sonntag (9. Februar) im Vereinshaus des Kleingartenvereins Am Oelpfad in der Zeit von 11 bis 14 Uhr statt. Vorstand und Fraktionsspitze der SPD Holzwickede würden sich freuen wieder zahlreiche Besucher begrüßen zu können.

 Im Zuge der Kampagne „Zuhören statt Reden“ sind alle interessierten Bürger eingeladen über Themen unserer Gemeinde, die „auf den Nägeln brennen“ und bei denen die Politik helfen kann mit der SPD Holzwickede zu diskutieren.

  • Termin: Sonntag (9. Februar) 11 bis 14 Uhr, Vereinsheim KGV Am Oelpfad
Polizei

Wohnungseinbruch in der Nordstraße: Schmuck entwendet

(ots) – Wie die Polizei heute (3. Februar) mitteilt, haben unbekannte Einbrecher am Freitag (31.1.) zwischen 14.45 Uhr und 23.45 Uhr ein Fenster zur Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Nordstraße aufgehebelt. Sie durchsuchten die Wohnung und entwendeten Schmuck.   Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter Tel. 9 21 32 20.

(Foto: Olaf Kosinsky by CC 3.0)

Treffen der Senioren mit Minister findet nicht statt

Das Treffen des Ministers für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann, mit der Senioren Union am Mittwoch (5. Februar) in der Seniorenbegegnungsstätte muss leider entfallen. Wie Hubert Hüppe gerade mitteilt, musste Karl-Josef-Laumann leider terminbedingt absagen. Das Treffen findet also nicht statt.

Öffnungszeiten der Bücherei eingeschränkt

Die Öffnungszeiten der Gemeindebibliothek müssen aufgrund eines personellen Engpasses in dieser Woche für Mittwoch und Donnerstag (5. und 6. Februar) angepasst werden, teilt die Gemeinde mit. An diesen beiden Tagen steht das Angebot der Bibliothek nur bis 15 Uhr, anstatt bis 17.30 Uhr zur Verfügung. Ausgeliehene Medien können an diesen beiden Tagen gerne unter Tel. 1 42 26 telefonisch verlängert.

Die Begegnungsstätte Seniorentreff öffnet am Sonntag (10. Februar) ihre Türen zu einem Vortrag: "Karnevalslieder im Wandel der Zeit" (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Senioren Union trifft Gesundheits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann

Der Senioren Unions Kreisvorsitzende freut sich sehr, dass der Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW die Einladung der Senioren Union des Kreise Unna angenommen hat, am Mittwoch (5. Februar) die Begegnungsstätte-Seniorentreff Holzwickede e.V. zu besuchen.

Nach einem Rundgang durch die Einrichtung von 9.40 Uhr bis 10.10 Uhr soll noch ein halbstündiges Gespräch insbesondere zum Thema Pflege stattfinden. Dazu sind interessierte Senioren eingeladen.

Anschließend wird der Minister zu einer Veranstaltung des Kreises Unna in Opherdicke weiterreisen. Hubert Hüppe: „Ich freue mich sehr, dass Herr Minister Laumann unsere Einladung wahrnehmen wird. Auch wenn es nur ein kurzer Besuch sein kann, ist es eine tolle Gelegenheit, gelungene Seniorenarbeit in Holzwickede vorzustellen“.

  • Termin: Mittwoch (5. Februar), ab 9.40 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte, Berliner Allee 16a
Der Verein Seniorenbegegnungsstätte lädt zum Karneval ein. (Foto: privat)

Verein Seniorenbegegnungsstätte lädt zum Karneval ein

Der Verein Seniorenbegegnungsstätte lädt zum Karneval ein. (Foto: privat)
Der Verein Seniorenbegegnungsstätte lädt zum Karneval ein. (Foto: privat)

Der Verein Begegnungstätte Seniorentreff Holzwickede e.V. lädt alle Mitglieder, Freunde und Intressenten zu einer Karnevalsfeier am Samstag (22. Februar) in die Seniorenbegegnungsstätte ein. Beginn dieser Veranstaltung ist um 15.11 Uhr, Einlass ab 14 Uhr. Der Eintritt beträgt zwei Euro.

Die Besucher erwatet ein buntes Programm mit vielen Überraschungen. Die musikalische Leitung übernimmt der Entertainer Rudi Brossat, der alle Gäste mit einer musikalischen Reise durch die Musikwelt des Karnevals in Stimmung versetzen wird. Karten für diese Veranstaltung sind ab sofort in der Seniorenbegegnungsstätte erhältlich.

  • Termin: Samstag (22. Februar), 15.11 Uhr, Seniorenbegegnungsstätte, Berliner Allee 16a

Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall auf der Hauptstraße

Eine 71jährige Fahrzeugführerin aus Bergkamen befuhr am Samstag (1.2.) gegen 14.45 die Hauptstraße in Fahrtrichtung Hengsen, sod die Polizei. Zeitgleich befuhr eine 35jährige Fahrzeugführerin aus Holzwickede die Sölder Straße in Holzwickede und beabsichtigte nach links in die Hauptstraße einzubiegen.

Hierbei übersah sie den Pkw der 71jährigen, so dass es im Einmündungsbereich zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge kam. Durch die Wucht der Kollision wurde der Pkw noch gegen ein abgeparkten Pkw gedrückt. Beide Unfallbeteiligten sowie ein 78jähriger Beifahrer aus Bergkamen wurden leicht verletzt. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro.

(Foto: CDC on Unsplash)

Coronavirus: Verdachtsfalls nicht bestätigt

In der vergangenen Woche hatte das Kreis-Gesundheitsamt darauf hingewiesen, dass es auch im Kreis Unna den Verdachtsfall einer Infektion mit dem Coronavirus gibt. Jetzt gibt der Kreis Unna Entwarnung: Der Verdacht, dass sich der im Lüner Klinikum vorsorglich untergebrachte Mann aus Kamen mit dem Coronavirus angesteckt haben könnte, hat sich laut Klinik nicht bestätigt.

Kritisch.

Unabhängig.

Meinungsfreudig.

Kontakt

Folgen Sie uns