10. Howi-Classics begeistert auch Badmintonfreunde aus Louviers und Berlin

Knapp 200 Aktive nahmen am 10. Howi Classic in der Hil­gen­baumhale teil und zeigten trotz brü­tend warmer Tem­pe­ra­turen erstaun­liche Lei­stungen. (Foto: privat)

Am ver­gan­genen Wochen­ende rich­tete die Turn­ge­meinde Holzwickede zum zehnten Mal ein großes über­re­gio­nales Bad­min­ton­tur­nier in der Hil­gen­baum­halle aus. 2010 star­tete die Bad­min­ton­ab­tei­lung der TGH durch ein Trai­ner­pro­jekt getrieben in eine sich stetig stei­gernde Erfolgs­ge­schichte.

Anna-Katha­rina Backs hatte zusammen mit Lars Lai­ba­cher ein Tur­nier­kon­zept für Jugend- und Senio­ren­spieler ent­wickelt, wel­ches sofort viel Begei­ste­rung aus­löste. Fünf Jahre später trat Sabrina Lai­ba­cher dem Orga­ni­sa­ti­ons­team bei und hob zusammen mit Lars Lai­ba­cher das Tur­nier­kon­zept auf ein über­re­gio­nales Level mit knapp 200 Teil­neh­mern. Die Howi-Clas­sics sind mitt­ler­weile bei Bad­min­ton­spie­lern in ganz Nord­rhein-West­falen bekannt und werden für ihre Top-Orga­ni­sa­tion geschätzt. Die Bad­min­ton­ab­tei­lung der Turn­ge­meinde Holzwickede ist beson­ders stolz auf die ste­tige Wei­ter­ent­wick­lung und den damit ver­bun­denen Beliebt­heits­ge­winn in NRW.

Turnier inzwischen landesweit ein Begriff

Zum zehn­jäh­rigen Jubi­läum wollte Niclas Möll­mann sich etwas ganz Beson­derem annehmen. Es wurden im Zuge der Städ­te­part­ner­schaft Holzwickede – Lou­viers meh­rere fran­zö­si­sche Bad­min­ton­freunde sowie aus Berlin ein­ge­laden und gebüh­rend emp­fangen. Acht Fran­zosen zeigten erstaun­liche Lei­stungen bei ca. 45° Cel­sius Hal­len­tem­pe­ratur und fühlten sich sicht­lich wohl. Aber auch die eigenen Ver­eins­mit­glieder konnten im Tur­nier­ver­lauf sport­lich über­zeugen.

Michelle Fischer zeigte her­vor­ra­gende Spiele und belohnte sich im gemischten Doppel mit Antoine Latour sowie Damen­einzel mit Silber. Gold folgte dann mit fran­zö­si­scher Part­nerin Corinne Hubert im Damen­doppel. Roxana Köhler zeigte vor allem am Sonntag erstaun­liche Lei­stungen im Damen­einzel, obwohl zeit­gleich noch die Dop­pel­dis­zi­plinen aus­ge­tragen wurden. Im Einzel musste Roxana sich nur Eloise Mar­tinez aus Lou­viers geschlagen geben und errang Silber. Später holten Roxana und Eloise zusammen Bronze im Damen­doppel und erstere zusätz­lich Bronze im gemischten Doppel mit Ahmed Bidar. Benny Dellwig erspielte sich in den sehr beliebten Hob­by­fel­dern im Doppel mit Daniel Rohe Silber und einen uner­war­teten starken vierten Platz im Einzel.

Am Ende des Wochen­endes ist das Orga­ni­sa­ti­ons­team der 10. Howi-Clas­sics total zufrieden und sieht trotzdem noch viel Wachs­tums­po­ten­zial. Seba­stian Stu­dent küm­mert sich seit einigen Jahren um die Ver­pfle­gung der Gäste und freute sich über das heiße Wetter an der Grill­sta­tion. Noch nie wurden so viele Brat­würste und Kra­kauer im Bröt­chen sowie Getränke ver­kauft.

Die Sie­ger­liste zum Tur­nier finden Sie hier.

TGH


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv