1. Streetfoodmarkt Winter-Edition lockt mit besonderer Atmosphäre und beheiztem Zelt

Die Mobilband SoS „Sultans of Swing“ wird den Besuchern bei der Winter-Edition des Streetfoodmarktes am kommenden Samstag musikalisch einheizen. (Foto: SoS)

Die Streetfoodmärkte in Holzwickede waren im Vorjahr ein Riesenerfolg. Die Fans dieser Veranstaltung dürfen sich freuen: Bis zum Sommer müssen sie nicht mehr warten. Am kommenden Samstag (11. Februar) gibt es die 1. Streetfoodmarkt Winter-Edition im beheizten Zelt auf dem Marktplatz vor dem Rathaus.

Die winterliche Auflage der beliebten Veranstaltung soll ein ganz besonderer Markt mit viel Atmosphäre werden, verspricht das Organisationsteam um den lokalen Wirtschaftsförderer Stefan Thiel, Vivo-Gastronom Jens Reckermann und Martin Hesterberg vom Filetshop Dortmund. Unterstützt werden sie übrigens von einem alten Bekannten: Arne Schulte-Altedorneburg ist zu ihrem Team gestoßen und wird u.a. für die stimmungsvolle Beleuchtung bei diesem Streetfoodmarkt sorgen.

Auch wenn der kommende Streetfoodmarkt Winter-Edition vom traditionellen Donnerstag auf einen Samstag verlegt wurde, hat sich die Kernzeit von 16 bis 22 Uhr doch nicht geändert. „Viele der bekannten Stände vom Sommer werden auch dieses Mal wieder dabei sein“, verspricht Stefan Thiel. „Allerdings wird das Essen entsprechend der Jahreszeit etwas deftiger ausfallen: Grünkohl, Steakburger und vieles mehr.“ Auch das Fischangebot, darunter der Flammlachs, wird es bei der Winter-Edition geben sowie selbstverständlich heiße und kalte Getränke.

Grünkohl, heiße Getränke und Livemusik mit SoS

Damit es für die Besucher nicht zu kalt oder zu nass wird, lassen die Veranstalter ein großes beheiztes Zelt auf dem Marktplatz aufbauen, das auch bei nicht ganz so angenehmer Witterung gemütliche Aufenthaltsqualität gewährleistet.

Natürlich darf auch bei der Winter-Edition des Streetfoodmarktes die Livemusik nicht fehlen. Für die wird die SoS Mobilband „Sultans of Swing“ sorgen. Wie schon beim Konzept der Vorjahresmärkte legen die Sulktans of Swing „unplugged“ gleich nach ihrer Ankunft mitten im Publikum los und sorgen für Stimmung. Mit Kontrabass, Akustikgitarre, Trömmelchen, Kazoo, Saxofon und mehrstimmigem Gesang wird live gezaubert, was die Stimmen und Instrumente so hergeben. Volles Programm, ganzer Einsatz sind garantiert, wenn der „Sultan“ und seine Mannen die Stimmung anheizen.

Da die Sultans of Swing kabellos swingen, bleiben die mobilen Vier bei Liveauftritten nicht nur an einem Standort kleben. Das Akustikquartett ist als lupenreiner Walking Act unterwegs. So kommen alle Marktbesucher auf ihre Kosten. Die musikalische Palette reicht von den 50er Jahren aktuell bis heute: Rock’n‘ Roll, Evergreens, Oldies, neue Hits, Schlager – für jeden etwas, auf Wunsch wird sogar akustisch abgerockt.

Die Musiker der Mobilband Sultans of Swing kommen aus Dortmund und Holzwickede und sind bundesweit unterwegs. Gegründet wurde die Gruppe 2008 von Bandleader Matthias Rothenberg. Aktuell ist die Besetzung:  „Sultan“ Sir Matze  (Moderation, Gesang, Akustikgitarre, Kazoo), Sagui (Tenorsaxofon, Querflöte, Gesang), Onkel Jens (Kontrabass, Gesang), Tomy B. (Percussion, Gesang, Kazoo).

  • Termin: Samstag, 11. Februar, 16 bis 22 Uhr, Markt

Stredetfoodmarkt


Peter Gräber

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mobil: +49 (170)  9 03 26 14

E-mail: info@emscherblog.de

Folgen Sie uns

Archiv