Zwei Fahrverbote nach Tempokontrollen

(ots) – Nach Geschwin­dig­keits­mes­sungen der Polizei am Dienstag (9.8.) in Holzwickede, Unna und Schwerte werden sich zwei Fahr­zeug­führer auf ein Fahr­verbot ein­stellen müssen.

In Holzwickede wurden an der Chaussee in der Zeit von 10:35 Uhr bis 13:00 Uhr 524 Fahr­zeuge gemessen. Ins­ge­samt 80 Fahr­zeuge waren hier zu schnell unter­wegs, der schnellste mit 91 km/​h bei erlaubten 50 km/​h. Er muss sich auf ein Fahr­verbot ein­stellen.

In Schwerte wurden im Zeit­raum von 15:10 Uhr bis 16:45 Uhr ins­ge­samt 842 Fahr­zeuge gemessen, die in Rich­tung Innen­stadt unter­wegs waren. Davon waren 28 zu schnell unter­wegs. Der schnellste wurde mit 80 km/​h bei erlaubten 50 km/​h gemessen. In der Gegen­rich­tung wurden in der Zeit von 18:30 Uhr bis 21 Uhr ins­ge­samt 1.023 Fahr­zeuge gemessen, von denen 111 zu schnell unter­wegs waren. Der schnellste wurde hier mit 95 km/​h bei erlaubten 50 km/​h gemessen. Auch ihn erwartet ein Fahr­verbot.

In Unna wurden in der Zeit von 7 Uhr bis 9:10 Uhr ins­ge­samt 405 Fahr­zeuge gemessen. Davon waren 17 zu schnell unter­wegs. Der schnellste wurde mit 75 km/​h in der 50 km/h-Zone gemessen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.