Vages Interesse: Zukunft Ratskellers weiter offen

EOS 5D_160603_0001

Es soll mehrere Inter­essen­ten geben. Doch die Zukun­ft des Ratskellers ist noch immer offen. (Foto: P. Gräber)

Die Zukun­ft des Ratskellers ist weit­er offen. Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossel hat die Nach­fol­geregelung zur Chef­sache erk­lärt. Bis­lang tappt selb­st die Poli­tik noch im Dunkeln, wer als Nach­fol­ger von Thomas Wiese als Pächter der geschlosse­nen Gas­tronomie im Keller des Rathaus­es in Frage kom­men kön­nte.

In dem inter­frak­tionellen Gespräch am Mon­tag vor ein­er Woche hat Ulrike Drossel jeden­falls noch keine Namen ins Spiel gebracht – zum Unmut einiger Frak­tion­s­mit­glieder.

Wir sind aber auch noch nicht soweit, konkrete Namen nen­nen zu kön­nen“, bestätigt die Bürg­er­meis­terin auf Nach­frage des Emscherblogs. „Ich kann aber sagen, dass es dur­chaus großes Inter­esse gibt“, so Ulrike Drossel weit­er. „Es gibt fast jede Woche mehr oder weniger ern­sthafte Anfra­gen. Darunter sind ganz unter­schiedliche Bewer­ber, von denen sich auch schon einige den Ratskeller ange­se­hen haben.“

Es gibt bis­lang jedoch wed­er so etwas wie eine Vorauswahl noch Bewer­ber, die favorisiert wer­den, ver­sichert die Bürg­er­meis­terin. „Ich habe alle Inter­essen­ten aufge­fordert, ein Konzept zu erstellen und uns einzure­ichen. Die Bewer­bun­gen und Konzepte sam­meln wir dann und wer­den sie zu gegeben­er Zeit der Poli­tik präsen­tieren.“ Wann das sein wird, ließ die Bürg­er­meis­terin offen.

Der bish­erige Pächter Thomas Wiese hat einen auf zehn Jahre angelegten langfristi­gen Mietver­trag, der solange noch Bestand hat, bis die Gemeinde ein­er vorzeit­i­gen Auflö­sung zus­timmt.

Sollte die Gemeinde einen neuen Pächter find­en, der die Gas­tronomie in den Kel­lergewöl­ben des alten Rathaus­es weit­er­führen will, wird sich dieser wohl auch noch mit dem aktuellen Pächter Thomas Wiese eini­gen müssen, der noch finanzielle Abstands­forderun­gen hat, wie es heißt.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.