Vages Interesse: Zukunft Ratskellers weiter offen

EOS 5D_160603_0001

Es soll meh­re­re Inter­es­sen­ten geben. Doch die Zukunft des Rats­kel­lers ist noch immer offen. (Foto: P. Grä­ber)

Die Zukunft des Rats­kel­lers ist wei­ter offen. Bür­ger­mei­ste­rin Ulri­ke Dros­sel hat die Nach­fol­ge­re­ge­lung zur Chef­sa­che erklärt. Bis­lang tappt selbst die Poli­tik noch im Dun­keln, wer als Nach­fol­ger von Tho­mas Wie­se als Päch­ter der geschlos­se­nen Gastro­no­mie im Kel­ler des Rat­hau­ses in Fra­ge kom­men könn­te.

In dem inter­frak­tio­nel­len Gespräch am Mon­tag vor einer Woche hat Ulri­ke Dros­sel jeden­falls noch kei­ne Namen ins Spiel gebracht – zum Unmut eini­ger Frak­ti­ons­mit­glie­der.

Wir sind aber auch noch nicht soweit, kon­kre­te Namen nen­nen zu kön­nen“, bestä­tigt die Bür­ger­mei­ste­rin auf Nach­fra­ge des Emscher­blogs. „Ich kann aber sagen, dass es durch­aus gro­ßes Inter­es­se gibt“, so Ulri­ke Dros­sel wei­ter. „Es gibt fast jede Woche mehr oder weni­ger ernst­haf­te Anfra­gen. Dar­un­ter sind ganz unter­schied­li­che Bewer­ber, von denen sich auch schon eini­ge den Rats­kel­ler ange­se­hen haben.“

Es gibt bis­lang jedoch weder so etwas wie eine Vor­auswahl noch Bewer­ber, die favo­ri­siert wer­den, ver­si­chert die Bür­ger­mei­ste­rin. „Ich habe alle Inter­es­sen­ten auf­ge­for­dert, ein Kon­zept zu erstel­len und uns ein­zu­rei­chen. Die Bewer­bun­gen und Kon­zep­te sam­meln wir dann und wer­den sie zu gege­be­ner Zeit der Poli­tik prä­sen­tie­ren.“ Wann das sein wird, ließ die Bür­ger­mei­ste­rin offen.

Der bis­he­ri­ge Päch­ter Tho­mas Wie­se hat einen auf zehn Jah­re ange­leg­ten lang­fri­sti­gen Miet­ver­trag, der solan­ge noch Bestand hat, bis die Gemein­de einer vor­zei­ti­gen Auf­lö­sung zustimmt.

Soll­te die Gemein­de einen neu­en Päch­ter fin­den, der die Gastro­no­mie in den Kel­ler­ge­wöl­ben des alten Rat­hau­ses wei­ter­füh­ren will, wird sich die­ser wohl auch noch mit dem aktu­el­len Päch­ter Tho­mas Wie­se eini­gen müs­sen, der noch finan­zi­el­le Abstands­for­de­run­gen hat, wie es heißt.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.