Bauarbeiten in Unterführung: Zufahrt zum Bahnhof wird in Sommerferien gesperrt

Unterführung Nordstraße

In den ersten drei Wochen der Som­mer­fe­rien wird die Zufahrt zum Bahnhof aus der Unter­füh­rung nicht mög­lich sein und die Nord­straße in Rich­tung Orts­mitte (Blick­rich­tung) gesperrt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Holzwickeder können sich schon einmal auf erheb­liche Ver­kehrs­be­ein­träch­ti­gungen ein­stellen: In den ersten drei Wochen der Som­mer­fe­rien wird der Bahnhof aus der Unter­füh­rung heraus nicht erreichbar sein. Das teilte der Leiter der Tech­ni­schen Dienste der Gemeinde, Uwe Nett­len­busch, im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss am Don­ners­tag­abend mit.

Kleine Ursache, große Wir­kung: In der Auf­fahrt zum Bahnhof in der Unter­füh­rung Nord­straße liegen drei kleine soge­nannte Was­ser­kappen (Frisch­was­ser­zu­gänge), die mit den Jahren immer tiefer in den Asphalt ein­ge­sunken sind. Die Was­ser­kappen sollen nun ange­hoben und das Schlag­loch im Asphalt besei­tigt werden. Aus diesem Anlass hatte es vor einigen Tagen schon einen „großen Bahnhof“ am kleinen Bahnhof Holzwickede gegeben: Flug­ha­fen­be­treiber, VKU-Mit­ar­beiter, Ver­treter der Bahn, der Was­ser­ver­sor­gung, der Tech­ni­schen Dienste der Gemeinde und des Stra­ßen­bau­last­trä­gers berieten über die Bau­maß­nahme.

Unterführung nur noch in nördliche Richtung befahrbar

Ergebnis siehe oben: Die Bau­ar­beiten sollen in den ersten drei Wochen der großen Ferien durch­ge­führt werden. Dazu muss die Zufahrt in der Unter­füh­rung kom­plett gesperrt werden. Der Flug­ha­fenbus, der VKU-Bus und natür­lich der pri­vate moto­ri­sierte Ver­kehr können den Bahnhof in dieser Zeit aus der Unter­füh­rung heraus nicht mehr errei­chen. Taxen werden in dieser Zeit auch nicht mehr am gewohnten Hal­te­platz oben am Bahnhof stehen. Wegen der Bau­ar­beiten muss auch die Nord­straße in der Unter­füh­rung halb­seitig gesperrt werden. Der Stra­ßen­ver­kehr kann dann nur noch aus nörd­li­cher Rich­tung gemein­de­ein­wärts rollen, in dien umge­kehrte Fahrt­rich­tung ist die Unter­füh­rung gesperrt.

Auch die VKU-Hal­te­stelle in diesem Bereich wird zum P+R-Parkplatz ver­legt. Von dort können die Fahr­gäste dann den Bahnhof über den Fußweg errei­chen.

In den ersten Feri­en­wo­chen erfolgt die Umlei­tung für den VKU-Bus und den übrigen Stra­ßen­ver­kehr über Stehfen-, Mon­tan­hy­draulik- und Bahn­hof­straße bis zur P+R-Anlage. Aus der Orts­mitte heraus in Rich­tung Flug­hafen kann die Nord­straße weiter halb­seitig befahren werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.