Zeugnisse für 15 Lehrer: „Go-In“-Qualifikation erreicht

Weitere Lehrer ließen sich bei einer Qualifizierung vom KI Kreis Unna fit für die Umsetzung des Go-In-Konzeptes machen. Foto: Kreis Unna

Weit­ere Lehrer ließen sich bei ein­er Qual­i­fizierung vom KI Kreis Unna fit für die Umset­zung des Go-In-Konzeptes machen. (Foto: Kreis Unna)

Neu zuge­wan­derte Kinder und Jugendliche sollen schnell inte­gri­ert wer­den. Sie gehen im Kreis deshalb in Regelk­lassen – auch wenn sie anfangs kein oder nur wenig Deutsch sprechen. Das Kom­mu­nale Inte­gra­tionszen­trum (KI) Kreis Unna machte jet­zt weit­ere 15 Lehrer fit für die prak­tis­che Umset­zung des soge­nan­nten Go-In-Konzeptes.

Das KI hat­te die Fort­bil­dung im Rah­men des bun­desweit­en Pro­jek­tes BiSS (Bil­dung durch Sprache und Schrift) ange­boten. Die Päd­a­gogen aus Bergka­men, Bönen, Kamen, Lünen, Schw­erte, Selm, Unna und Werne erhiel­ten dabei prak­tis­che Hil­festel­lun­gen für ihren Unter­richt, verbesserten ihre interkul­turellen Kom­pe­ten­zen und lern­ten auch etwas über die “Stolper­steine” der deutschen Sprache.

Zum Abschluss der Schu­lung gab es Qual­i­fizierungs­briefe. Aus­ge­händigt wur­den sie von Schul­rätin Beate Schroeter sowie Stef­fi Stelz­er, Ina Raven­schlag und Heike Maier-Finne­mann vom KI Kreis Unna. (PK | PKU)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.