Zahl der Kraftfahrzeuge in 2014 weiter gestiegen

Die Zahl der im Kreis Unna zuge­las­se­nen Kraft­fahr­zeu­ge wei­ter gestie­gen: Rein sta­ti­stisch hat mehr als jeder zwei­te Ein­woh­ner des Krei­ses ein Auto – egal ob Baby oder Seni­or: Im ver­gan­ge­nen Jahr ist der Pkw-Bestand auf mehr als 228.000 gestie­gen. Das belegt die aktu­el­le Sta­ti­stik der Kreis­ver­wal­tung.

Allein 13.999 Fahrzeuge in Holzwickede

Auch in der Gemein­de Holzwicke­de ist der Kraft­fahr­zeug­be­stand im Jahr 2014 um 240 Fahr­zeu­ge (+ 1,7%) auf ins­ge­samt 13.999 Kraft­fahr­zeu­ge gegen­über dem Vor­jahr gestie­gen.

Ins­ge­samt ist der Fahr­zeug­be­stand im Kreis Unna 2014 um 3.388 Fahr­zeu­ge auf 287.410 (2013: 284.022) ange­wach­sen. Den Haupt­an­teil bil­den Autos. Neben den 228.103 im Kreis zuge­las­se­nen Pkw rol­len aktu­ell 20.222 Krä­der und 39.085 Nutz­fahr­zeu­ge über die Stra­ßen. Mit 16.063 Neu­zu­las­sun­gen ver­zeich­net die Stra­ßen­ver­kehrs­be­hör­de in die­sem Bereich wie­der einen Anstieg. 2013 wur­den nur 15.651 Fahr­zeu­ge neu zu gelas­sen, 2012 waren es aller­dings noch 16.323.

Nach wie vor gehö­ren die mei­sten Fahr­zeu­ge Bür­gern aus Lünen (53.319), der größ­ten Stadt im Kreis, gefolgt von Hal­tern aus Unna (43.389) und Schwer­te (33.842).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.