WFG kooperiert mit „Digital in NRW“: Hilfe beim Thema Digitalisierung

: Besiegelten am Donnerstag die Kooperation (von l.n.r., vorne): Thorsten Hülsmann, Geschäftsstellenleiter Metropole Ruhr des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums, WFG-Geschäftsführer Dr. Michael Dannebom, Maria Beck, Koordinatorin bei „Digital in NRW" (hintere Reihe) und Marc Seelbach, zuständig für die Bereiche Innovations- und Technologieförderung bei der WFG und Projektleiter Wissen schafft Erfolg. (Foto: WFG (Ute Heinze))

Besiegelten die Kooperation (v.l., vorne): Thorsten Hülsmann, Geschäftsstellenleiter Metropole Ruhr des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums, WFG-Geschäftsführer Dr. Michael Dannebom, Maria Beck, Koordinatorin bei „Digital in NRW“ (hintere Reihe) und Marc Seelbach, zuständig für die Bereiche Innovations- und Technologieförderung bei der WFG und Projektleiter Wissen schafft Erfolg. (Foto: WFG (Ute Heinze))

Die Wirtschaftsförderung für den Kreis Unna (WFG) arbeitet künftig eng mit dem im Januar 2016 in Dortmund eröffneten Kompetenzzentrum für den Mittelstand „Digital in NRW“ zusammen. Beide Partner besiegelten am heutigen Donnerstag den Kooperationsvertrag, von dem vor allem die Unternehmen im Kreis Unna profitieren.

„Unser gemeinsames Ziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen aus dem Kreis Unna durch unterschiedliche und vor allem praxisnahe Angebote bei der Digitalisierung zu unterstützen“, sagt Dr. Michael Dannebom, Geschäftsführer der WFG Kreis Unna. Thorsten Hülsmann, Geschäftsstellenleiter Metropole Ruhr des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums, ergänzt: „Die Mitarbeiter der WFG Kreis Unna verfügen über hervorragende Kontakte zu den kleinen und mittleren Unternehmen vor Ort und kennen deren Bedürfnisse und Probleme, wenn es um die Themen Digitalisierung und Industrie 4.0 geht. Deshalb ist die WFG ein wichtiger Partner für uns.“

Die Unternehmen im Kreis Unna können durch die Kooperation vor allem auf das fachliche Know-how der Experten des Kompetenzzentrums zurückgreifen. Denn „Digital in NRW“ arbeitet mit zahlreichen Universitäten und Forschungszentren zusammen. „Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sehen sich durch die digitale Transformation oft mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Durch die Kooperation können wir den Unternehmen nun ein erweitertes Beratungsangebot durch unterschiedliche Experten zur Verfügung stellen“, erklärt Marc Seelbach, zuständig bei der WFG für die Bereiche Innovations- und Technologieförderung und Projektleiter „Wissen schafft Erfolg“.

Die nun vereinbarte Zusammenarbeit beinhaltet darüber hinaus gemeinsame Veranstaltungsformate, um über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung zu informieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.