WFG: Tipps zur Krankenversicherung für Gründer und Start-ups

Wer den Schritt in die Selbstständigkeit wagt, ist mit vielen Herausforderungen konfrontiert: Neben dem eigentlichen Business müssen zudem auch allerhand formale und organisatorische Dinge geregelt werden. Dazu gehört auch die Wahl der richtigen Krankenversicherung.

Ergänzend zu den Existenzgründungsberatungen lädt das Team des bei der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) angesiedelten Startercenter NRW Kreis Unna deshalb zu einer Spezialsprechstunde unter dem Motto „Tipps zum Thema Krankenversicherung für Existenzgründer und Start-ups“ ein.

Die Sprechstunde findet am Dienstag, 27. Februar 2018, von 9:00 bis 11:00 Uhr in den Räumen der WFG Kreis Unna, Friedrich-Ebert-Straße 19, 59425 Unna, statt. Das Angebot ist kostenlos.

Timo Reineke, Versicherungsexperte der Techniker Krankenkasse, steht Interessierten für sämtliche Fragen unabhängig von deren Krankenkassenzugehörigkeit zur Verfügung.

Im Rahmen der Gründerberatung erklärt er unter anderem, welche Möglichkeiten Selbstständige bei der Wahl der Krankenversicherung haben und welche Vor- bzw. Nachteile eine private Krankenversicherung gegenüber der gesetzlichen bietet. Worauf Start-ups bei der Einstellung von Werkstudenten, Auszubildenden, Voll- oder Teilzeitangestellten, Minijobbern oder Fachkräften aus dem Ausland im Bezug auf die Krankenversicherung achten müssen, erläutert der Experte bei Bedarf ebenfalls.

Interessierte können bei Herrn Reineke per E-Mail (timo.reineke@tk.de) oder Tel. 0160 90 13 67 05 einen Termin vereinbaren.

  • Termin: Dienstag, 27. Februar, 9 bis 11 Uhr , WFG , Friedrich-Ebert-Straße 19, 59425 Unna.
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.