Was für ein Ferienspaß: 26 Jungen und Mädchen reisen durch die Zeit

Canon EOS 5D Mark III_160722_0003

Die Teilnehmer des Bauspielplatzes an der Villa Pfiffikus haben auch dieses Raumschiff mit Kommandobrücke und Frachtraum zusammengezimmert. (Foto: Peter Gräber)

Auf eine abenteuerliche Reise mit einer Zeitmaschine gingen 26 Jungen und Mädchen im Alter acht bis 12 Jahren auf dem Bauspielplatz am Treffpunkt Villa.

Mit viel Fantasie und handwerklichem Geschick bauten die Jungen und Mädchen nicht nur eine Zeitmaschine, mit der sie in die Vergangenheit und Zukunft reisen konnten. Auch eine altertümliche Pfahlhütte, eine Pyramide und ein Raumschiff zimmerten die jungen Zeitreisenden zusammen. Auffallend dabei die vielen liebevollen Details, an die gedacht wurde: darunter ein Sarkophag für den Pharao, ein Ventilator und Blaulicht für die Zeitreise und auch ein Flat-TV und ausrangierte Computerteile wurden verbaut. „Die Kinder haben sich sogar die Mühe gemacht und richtige Hieroglyphen herausgesucht, mit denen sie dann ihre Pyramide bemalt haben“, meint Kerstin Dreisbach-Dirb, die das Bauspielplatz-Projekt betreute.

Und sage noch mal jemand, dass Mädchen sich nicht für Science fiction, Abenteuer und Bauen mit Hammer und Säge interessieren: Zum ersten Mal nahmen bei diesem Ferienspaß mehr Mädchen als Jungen an dem Bauspielplatz-Projekt teil.

Zum krönenden Abschluss heute (22. Juli) waren die Eltern und Freunde der Kinder eingeladen, denen der stolze Nachwuchs präsentierten, was sie in der zurückliegenden Woche alles gebaut haben.

Leider geht auch der schönste Ferienspaß irgendwann zu Ende — es sei denn, man hat eine Zeitmaschine…

Canon EOS 5D Mark III_160722_0002

Mit viel Fantasie hat diese Mädchengruppe die Zeitmaschine gebaut, samt Computer und Bildschirm in der Kommandozentrale. Zum ersten Mal waren auf diesem Bauspielplatz mehr Mädchen als Jungen dabei, wie Kerstin Driesbach-Dirb (r.) erklärt. (Foto: Peter Gräber)

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.