Vor Beginn der Ausbildung frühzeitig BAföG beantragen

(PK) Auch wenn die Aus­bil­dung erst im August beginnt, soll­ten Schü­le­rin­nen und Schü­ler bereits jetzt BAföG-Lei­stun­gen bean­tra­gen. Dazu rät der Kreis. Dies gilt ins­be­son­de­re für Aus­zu­bil­den­de, die drin­gend auf die Lei­stun­gen ange­wie­sen sind, um ihren Lebens­un­ter­halt, zum Bei­spiel die Miet­zah­lung, zu sichern.

Durch die Viel­zahl der Anträ­ge, die erfah­rungs­ge­mäß zu Beginn des Schul­jah­res gestellt wer­den, kann es bei der Bewil­li­gung zu Ver­zö­ge­run­gen kom­men. Und wer BAföG erst nach Beginn der Aus­bil­dung bean­tragt, kann bares Geld ver­lie­ren“, betont Jörg Henf vom Amt für Aus­bil­dungs­för­de­rung beim Kreis. Zwar ent­steht ein Anspruch auf Aus­bil­dungs­för­de­rung erst mit Beginn der Aus­bil­dung, gezahlt wer­den kann BAföG aber frü­he­stens ab dem Monat der Antrag­stel­lung.

Zusätz­lich gilt: Je voll­stän­di­ger ein BAföG-Antrag ein­ge­reicht wird, umso schnel­ler kann auch die Lei­stung bewil­ligt wer­den.

Nähe­re Infor­ma­tio­nen über för­der­fä­hi­ge Aus­bil­dun­gen, erfor­der­li­che Antrags­un­ter­la­gen, Ansprech­part­ner und Öff­nungs­zei­ten des Amtes für Aus­bil­dungs­för­de­rung des Krei­ses Unna gibt es auf der Inter­net­sei­te des Krei­ses www.kreis-unna.de (Such­be­griff: BAföG).

Der BAföG-Antrag kann auch unter www.bafoeg-online.nrw.de aus­ge­füllt und dem Amt für Aus­bil­dungs­för­de­rung über­mit­telt wer­den. Unbe­dingt beach­ten: Die Antrag­stel­lung gilt erst mit Ein­gang des Antrags per E-Mail, Fax oder per Post.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.