Volkshochschule startet mit 578 Kursen ins neue Herbstsemester

Stellten das VHS-Semesterprogramm für das 2. Halbjahr 2016 vor:, v.r.: Rita Weißenberg, Andreas Barre, Antje König-Krämer, Nicola Biege und Marcel Wegener. Foto: P. Gräber)

Stell­ten das VHS-Seme­ster­pro­gramm für das 2. Halb­jahr 2016 vor:, v.r.: Rita Wei­ßen­berg, Andre­as Bar­re, Ant­je König-Krä­mer, Nico­la Bie­ge und Mar­cel Wege­ner. Foto: P. Grä­ber)

Mit 578 Kur­sen und Ver­an­stal­tun­gen star­tet die Volks­hoch­schu­le Unna-Frön­den­berg-Holzwicke­de am Mon­tag (12. Sep­tem­ber) ins Seme­ster­pro­gramm des 2. Halb­jah­res 2016 durch. 48 der Ver­an­stal­tun­gen fin­den direkt vor Ort in der Emscher­ge­mein­de statt. Inter­es­sier­te müs­sen sich spu­ten.

150 Anmel­dun­gen lie­gen dafür bereits vor, wie VHS-Lei­te­rin Rita Wei­ßen­berg heu­te (17. August) bei der Vor­stel­lung des neu­en Pro­gramms erklär­te. 9.000 bis 10.000 Teil­neh­mern besu­chen aufs Jahr gerech­net die VHS, rund 15 Pro­zent davon kom­men aus Holzwicke­de.

Wie immer sind die Macher des Pro­gramms bemüht, den Spa­gat zwi­schen dem Bil­dungs­auf­trag der VHS und dem Inter­es­se der Bür­ger gerecht zu wer­den. Im neu­en Seme­ster­pro­gramm fin­det sich viel Bewähr­tes, aber auch ganz neue attrak­ti­ve Ange­bo­te.

Das tra­di­tio­nell schon star­ke Sprach­an­ge­bot ist – abge­se­hen vom Ange­bot spe­zi­ell für Flücht­lin­ge –noch ein­mal erwei­tert wor­den. Neu im Ange­bot ist jetzt auch ein Ara­bisch-Kurs.

Kooperation mit Freundeskreis beim Thema Europa

Erneut hat sich die Lei­tung bemüht, auch die aktu­el­le poli­ti­sche Debat­te auf­zu­grei­fen. Wobei der Fokus dies­mal auf dem The­ma Euro­pa liegt: Zwei hoch­ka­rä­ti­ge Ange­bo­te in Zusam­men­ar­beit mit dem Freun­des­kreis Holzwicke­de zum The­ma „Inter­na­tio­na­ler Ter­ro­ris­mus und sei­ne Bedeu­tung für Deutsch­land, Frank­reich und Euro­pa“ mit Prof. Hen­ri Ménu­dier und zu „25 Jah­re Deut­sche Ein­heit“ mit dem Jour­na­li­sten Ingo Espen­scheid (bei­de S. 8 im VHS-Pro­gramm) zeu­gen von die­sem Bemü­hen.

Die inzwi­schen doch recht umfang­rei­chen Bera­tungs­an­ge­bo­te der VHS sind im Pro­gramm auf Sei­te 11 zusam­men­ge­fasst, dar­un­ter Bera­tun­gen zum Ein­bür­ge­rungs­test, zu den Zer­ti­fi­ka­ten Deutsch, zur Berufs­ori­en­tie­rung, zur beruf­li­chen Ent­wick­lung , zur Bil­dungs­prä­mie oder auch zum ehren­amt­li­chen Enga­ge­ment.

Schule & Lernen: Sechs Kurse in Kleingruppen

Unter dem Stich­wort „Schu­le & Ler­nen“ fin­den sich erst­mals sechs Ver­an­stal­tun­gen in Holzwicke­de für Haupt­schü­ler und Gym­na­si­asten, in denen die Teil­neh­mer in Klein­grup­pen zum The­ma Mathe­ma­tik oder Eng­lisch ihre Defi­zi­te ab- und ihre Kennt­nis­se aus­bau­en kön­nen (S. 18 bis 20)

Spe­zi­ell für Ehren­amt­li­che fin­det sich eine gan­ze Rei­he kosten­lo­ser Fort­bil­dungs­an­ge­bo­te (S. 24 ff.). „Die­se Ange­bo­te wer­den von den Ehren­amt­li­chen aus Holzwicke­de auch schon gut genutzt“, meint VHS-Lei­te­rin Rita Wei­ßen­berg.  Neu ist hier das Ange­bot zum Aus­bau inter­kul­tu­rel­ler Kom­pe­ten­zen und ein Aus­spra­che­trai­ning für Leh­ren­de: Deutsch als Fremd­spra­che. Mit einer Logo­pä­din kön­nen Ehren­amt­li­che, die Flücht­lin­ge unter­rich­ten, hier erfah­ren, wie sich die kor­rek­ter Aus­spra­che deut­scher Wör­ter anfühlt oder die Lage der Zun­ge und Lip­pen bei deut­schen Lau­ten aus­se­hen soll­te.

EDV und IT: Video- und Filmbearbeitung mit Magix

Im EDV und IT-Bereich sind alle bewähr­ten Ange­bo­te wie­der im Pro­gramm. Es fin­det sich aber Neu­es wie Kur­se für Smart­pho­ne mit dem Andro­id-Betriebs­sy­stem (Grund­la­gen und Auf­bau), die Film- und Video­be­ar­bei­tung mit Magix Video Delu­xe oder auch „EDV mit Muße: mehr Ord­nung auf dem PC“ (1 und 2). Die Kur­se vor Ort fin­den alle in der Begeg­nungs­stät­te an der Ber­li­ner Allee statt. „Ord­nung auf dem PC wird gut ange­nom­men“, bestä­tigt Andre­as Bar­re, der für die­sen Stu­di­en­be­reich zustän­dig ist. „Wir haben in die­sem Bereich aber auch wie­der ein Ange­bot für abso­lu­te Anfän­ger im Pro­gramm.“ (S. 57 ff).

Nationalsozialismus in der Ortsgeschichte

Aus dem Bereich Poli­tik und Gesell­schaft fin­den sich in Unna zwei hoch­ka­rä­ti­ge Ver­an­stal­tun­gen von Anne Bro­den („Ras­sis­mus – Was ist das?“) oder Prof. Dr. Samu­el Salz­born („Rechts­ex­tre­me Gewalt, rechts­ex­tre­me Ideo­lo­gie und das Ver­hält­nis zum Rechts­po­pu­lis­mus“), bei­de in Zusam­men­ar­beit mit dem Inte­gra­ti­ons­rat der Stadt Unna bzw. dem Inte­gra­ti­ons­zen­trum des Krei­ses Unna (S. 7). In Holzwicke­de sind Vor­trä­ge zum The­ma Natio­nal­so­zia­lis­mus in der Orts­ge­schich­te (S. 65) und Spu­ren­su­che: NS-Opfer in Holzwicke­de (S. 70) vor­ge­se­hen.

Sehr gut ange­nom­men wer­den in der Emscher­ge­mein­de auch die Kur­se aus dem Bereich Eltern und Fami­lie (S. 76), etwa Tur­nen für Müt­ter und Väter in der Nord­schu­le.

14 Sprachen erlernbar: Sprachberatung am 27. August

Im Sprach­be­reich der VHS kön­nen Teil­neh­mer nicht weni­ger als 14 Spra­chen erler­nen. In Holzwicke­de wird Eng­lisch (Grund­stu­fe und Mit­tel­stu­fe) vor­mit­tags in der Begeg­nungs­stät­te (S. 83/84) und Fran­zö­sisch (Grund­stu­fe) in der Haupt­schu­le ange­bo­ten wird.

Die Spra­chen­be­ra­tung zur Ein­stu­fung in den Spra­chen Eng­lisch, Fran­zö­sisch, Ita­lie­nisch und Spa­nisch bie­tet die VHS im zib Unna am Sams­tag (27. August) von 10 bis 13 Uhr an.

Gesundheit, Fitness & Ernährung nach wie vor beliebt

Im Bereich Kul­tu­rel­ler Bil­dung sind im neu­en Pro­gramm auch wie­der zwei Ange­bo­te unter Lei­tung von Rai­ner Man­frost in der Josef-Reding-Schu­le dabei: Die Krea­ti­ve Mal­werk­statt im Sep­tem­ber ist schon aus­ge­bucht, im Novem­ber sind aller­dings noch Plät­ze frei (S. 99).

In Holzwicke­de nach wie vor beson­ders beliebt: die Tanz­kur­se mit Olaf Stie­gel­bau­er (Grund- und Ober­stu­fen­kurs) im Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus Bahn­hof­stra­ße (S. 108)

Der Bereich Gesund­heit, Fit­ness & Ernäh­rung ist in Holzwicke­de eben­falls beson­ders beliebt (S. 111 ff.), wie die Lei­te­rin Nico­la Bie­ge bestä­tigt. Ins­ge­samt zwölf Kur­se fin­den vor Ort statt, dar­un­ter Qi Gong in der Duden­roth­schu­le (S. 128), Yoga in der Ber­li­ner Allee (S. 130) und Ent­span­nungs­übun­gen (S. 113 ff.) Bei Interess3e bit­te spu­ten: Von den ins­ge­samt 154 Plät­zen in den Kur­sen vor Ort sind genau die Hälf­te, näm­lich 77 Plät­ze, bereits ver­ge­ben. Der beson­ders belieb­te Zum­ba Fit­ness-Kurs im Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus Bahn­hof­stra­ße ist im Sep­tem­ber schon aus­ge­bucht, im Novem­ber sind noch eini­ge Plät­ze frei (S. 133)

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.