Verrückter Job: Reisetesterin Mara erkundete für Urlaubsgurus.de die Welt

Für Mara das absolute Highlight: TAuchen mit einer Schildkröte auf den Malediven. (Foto: Urlauibsgurus - Mara Molitor)

Für Mara ein absoluter Höhepunkt ihres Praktikums:  Tauchen mit  Meeresschildkröte „Jeffrey“  auf den Malediven. (Foto: Urlaubsgurus – Mara Molitor)

 

Heute Dubai, morgen Sri Lanka. In den vergangenen sechs Monaten hat Marlena Molitor  (21 J.)  aus Eberdingen das Praktikum ihres Lebens absolviert und ist von Land zu Land gereist. Sie war die erste Praktikantin von Urlaubsguru.de, die von Holzwickede aus für ein halbes Jahr die Welt entdecken durfte. Flüge und Hotels, Transfers und Zusatzleistungen – alles auf Firmenkosten, mit Spesenkonto und Mindestlohn als Einkommen. Ein Traumjob, um den sich im vergangenen Jahr mehr als 5.000 Bewerberinnen und Bewerber aus ganz Europa gerissen haben. Jetzt geht das Praktikum bald zu Ende und Marlena, die gern Mara genannt wird, hat Zeit, zurück zu blicken.

„Es war schon eine unglaublich intensive Zeit. Ich hätte nicht gedacht, dass Urlaub machen so vielseitig sein kann“, sagt die junge Vielreisende. „Ich bin gerade in Südamerika und habe die legendäre Inka-Stätte Machu Picchu erkundet. Vorher war ich an der Ostküste der Vereinigten Staaten von Amerika, an der Westküste, in Chicago, Las Vegas, in Dubai, Abu Dhabi, auf den Malediven, Silvester in Kopenhagen und in Marrakesch. Es war einfach fantastisch – es gab so viel zu sehen, so viel zu erleben.“

Es war wirklich das Praktikum meines Lebens!“

Mara Molitor (21 J.)

Ihre absoluten Höhepunkte waren das Schnorcheln mit Meeresschildkröte „Jeffrey“ auf den Malediven, das Tauchen im Unterwasserskulpturenpark bei der Isla Mujeres in der mexikanischen Karibik und ein Helikopterflug über den Grand Canyon. Und in Las Vegas ist sie vom Stratosphere Tower gesprungen (Video)„Aber manchmal waren es auch die ganz kleinen Dinge, die mich nachhaltig beeindruckt haben – etwa Silvester auf einem Hausboot in Kopenhagen oder das Gespräch mit einem alten Mann bei einem Glas Tee auf einem Platz in Marokko.“ Die sechs Monate Extremurlaub seien der Ankündigung mehr als gerecht geworden, „es war wirklich das Praktikum meines Lebens!“

Und auch für die Gründer von Urlaubsguru.de war es ein Abenteuer. „So ein besonderes Praktikum anzubieten ist sicher alles andere als alltäglich“, sagen Daniel Krahn und Daniel Marx, „das haben ja auch die mehr als 5.000 Bewerbungen gezeigt. In den nächsten Wochen werden nun die Ergebnisse von Maras Reisen ausgewertet und für die Zukunft geplant. Die nächsten spannenden Aktionen kommen ganz sicher.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.