Verkehrsunfallflucht unter Alkoholeinfluss endet auf Hauptstraße

Mal etwas Anderes: Die Polizei fahndet nach dem passenden Unfall zu einer Verkehrsunfallflucht. Den mutmaßlichen Unfallverursacher, einen betrunkenenr Autofahrer, hat sie schon heute (7. Mai) in den frühen Morgenstunden auf der Hauptstraße dingfest machen können.

Nach Angaben eines Zeugen, hatte ein 20-jähriger aus Werl heute (7. Mai)  um 1.59 Uhr mit seinem PKW die BAB 44 in Richtung Unna mit erheblichen Schlangenlinien befahren. Nachdem der Beschuldigte die Autobahn über die Abfahrt Holzwickede verlassen hatte, konnte er auf der Hauptstraße gestoppt und überprüft werden. Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Der Pkw des Beschuldigten wies frische Unfallschäden an der rechten Fahrzeugfront, an den linken Reifen und an einer Felge auf. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Die Unfallörtlichkeit ist nicht bekannt.

Hinweise nimmt die Polizei in Unna unter 02303-921-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.