Vater und Sohn zusammen im Flugzeug: Getrennte Festnahme

(ots) – Zusammen rei­sten sie gestern (31. Mai) nach Dort­mund. Zusammen legten sie ihre Aus­weis­do­ku­mente den Bun­des­po­li­zi­sten vor. Getrennt wurden sie fest­ge­nommen. Gegen Vater und Sohn lagen Haft­be­fehle von unter­schied­li­chen Gerichten vor.

Gegen 7.30 Uhr über­prüften Ein­satz­kräfte der Bun­des­po­lizei, im Rahmen der grenz­po­li­zei­li­chen Ein­rei­se­kon­trolle eines Fluges aus Rumä­nien kom­mend, einen 54-jäh­rigen Rumänen. Bei der fahn­dungs­mä­ßigen Über­prü­fung seiner Iden­ti­täts­karte stellte sich heraus, dass gegen ihn ein Haft­be­fehl der Staats­an­walt­schaft Würz­burg vorlag. Wegen Anord­nens oder Zulassen des Fah­rens ohne Fahr­erlaubnis wurde der 54-Jäh­rige zu einer Geld­strafe von 105 Euro ver­ur­teilt.

Den Betrag hatte er jedoch nie gezahlt.

Weil jeg­liche Kom­mu­ni­ka­tion mit dem Rumänen fehl­schlug, er war weder der deut­schen noch der eng­li­schen Sprache mächtig, wollte der 25-jäh­rige Sohn des Gesuchten dol­met­schen. Dieser hatte eben­falls den Flug nach Dort­mund genutzt. Als Bun­des­po­li­zi­sten dar­aufhin seine Daten über­prüften, stellte sich heraus, dass auch er per Haft­be­fehl gesucht wurde.

Gegen den 25-Jäh­rigen hatte das Arns­berger Amts­ge­richt ein Erzwin­gungs­haft­be­fehl von zwei Tagen erlassen. Er hatte einen Buß­geld­be­scheid über 50 Euro nie begli­chen, wor­aufhin sich das Gericht mit ihm beschäf­tigt.

Beide Männer wurden dar­aufhin fest­ge­nommen und zur Flug­ha­fen­wache der Bun­des­po­lizei gebracht. Dort infor­mierte der Vater einen wei­teren Sohn. Dieser brachte die haft­be­frei­enden 155 Euro vorbei und erkaufte so seinem Vater und Bruder die Frei­heit.

Eine Über­prü­fung des Mannes ergab, dass er eine „weiße Weste“ hatte. Gesucht wurde er nicht.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.