Urlaubsguru-Chefs spendieren 140 Mitarbeitern Reise nach Las Vegas

Ein Elvis Presley-Double (UNIQ-Kollege Jorge) verkündete die Kracher-News: Das ganze Team fliegt bald wirklich nach Las Vegas! Im Frühjahr 2017 wird es soweit sein! (Foto: UNIQ)

Ein Elvis Pres­ley-Dou­ble (UNIQ-Kol­le­ge Jor­ge) ver­kün­de­te die Kra­cher-News: Das gan­ze Team fliegt bald wirk­lich nach Las Vegas! Im Früh­jahr 2017 wird es soweit sein! (Fotos [6]: UNIQ)

Der Moment, in dem dei­ne Chefs dir sagen, dass die gan­ze Fir­ma mit allen Mit­ar­bei­tern (aktu­ell: 140) einen Aus­flug macht – eine Woche. Nach Las Vegas! Unglaub­lich – aber wahr. Ein­mal mehr sor­gen die Grün­der von Urlaubsguru.de mit einer kurio­sen Akti­on für Auf­se­hen. Sie machen ihr Ver­spre­chen wahr und schicken das gan­ze Team für eine Woche in die Wüste Neva­das.
UNIQ Gründer Daniel Krahn und Daniel Marx, inzwischen sind sie erfolgreich im Rennen um den Entrepreneur of the Year Awards in Berlin. (Foto: UNIQ)

UNIQ Grün­der Dani­el Krahn (l.) und Dani­el Marx, hier bei den Entre­pre­neur of the Year Awards in Ber­lin. (Foto: UNIQ)

Im Früh­jahr 2017 ist es soweit. Dann geht es mit Sack und Pack in die Son­ne. Eine Woche lang wird gewis­ser­ma­ßen der Fir­men­sitz von West­fa­len in die Glit­zer­me­tro­po­le der USA ver­legt. Es ist der wohl größ­te und spek­ta­ku­lär­ste Betriebs­aus­flug eines Unter­neh­mens in Deutsch­land.

 

Gegrün­det wur­de Urlaubsguru.de wur­de im Som­mer 2012 von Dani­el Krahn (34 Jah­re) und Dani­el Marx (30 Jah­re). Heu­te ist heu­te der Schnäpp­chen-Blog eine der größ­ten unab­hän­gi­gen Rei­se-Web­sei­ten in Deutsch­land mit über 5,2 Mio. Face­book-Fans und mehr als 17 Mio. Sei­ten­auf­ru­fen im Monat (ivw geprüft). Die UNIQ GmbH, zu der Urlaubsguru.de und wei­te­re Schnäpp­chen-Blogs gehö­ren gehö­ren, ist kom­plett eigen­fi­nan­ziert und im Eco Port in Holzwicke­de behei­ma­tet.

Wie begann die Geschich­te zur Akti­on?

Rückblende: Bei einem typisch US-amerikanischen BBQ schauten die Urlaubsguru-Gründer Daniel Krahn und Daniel Marx auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurück. Zur Motivation gaben sie bekannt: „Wenn ein nächstes Ziel erreicht wird, werden wir alle nach Las Vegas fliegen!“ Im Juli 2016 war es soweit. Das Ziel wurde erreicht. Bald geht es nach Las Vegas! – Foto: UNIQ

Rück­blen­de: Bei einem typisch US-ame­ri­ka­ni­schen BBQ gaben die Urlaubs­gu­ru-Grün­der nach einem erfolg­rei­chen Jahr 2015 zur Moti­va­ti­on bekannt: „Wenn ein näch­stes Ziel erreicht wird, wer­den wir alle nach Las Vegas flie­gen!“

Dani­el Krahn: Im Sep­tem­ber 2015 haben wir uns bei unse­rem Team für die klas­se Arbeit mit einem Mit­tag­essen bedankt, bei dem es typisch ame­ri­ka­nisch zuging. Es gab Ham­bur­ger, Hot Dogs und die Mit­ar­bei­ter konn­ten gegen uns beim Spiel „Ame­ri­can Gla­dia­tors“ antre­ten. Dort haben wir ver­kün­det, dass wir mit der gan­zen Fir­ma nach Las Vegas rei­sen wol­len, wenn ein bestimm­tes Ziel erreicht wird. Das hat unse­re Mit­ar­bei­ter natür­lich extrem moti­viert und, ja, das Ziel wur­de mitt­ler­wei­le erreicht.

Um wel­ches Ziel ging es denn dabei genau?

Dani­el Marx: Im Jahr 2015 haben wir mit Urlaubsguru.de und den ande­ren Pro­jek­ten unse­res Start­ups Rei­sen im Wert von über 100 Mio. Euro ver­mit­telt. Dass es folg­lich bei die­ser ver­rück­ten Grup­pen-Fir­men­rei­se um ein Umsatz­ziel ging, dürf­te also wohl nie­man­den über­ra­schen. Kein Geheim­nis ist auch, dass es sich um einen monat­li­chen Schwel­len­wert han­del­te. So hat­te unser Team jeden Monat aufs Neue die Chan­ce die­ses Ziel zu errei­chen. Das hat unge­heu­er moti­viert. Und in die­sem extre­men Last-Minu­te-Jahr hat es im Juli geklappt. Wir haben die Schwel­le geknackt. Wo genau die­ses Ziel lag, das wol­len wir aus nahe­lie­gen­den Grün­den nicht sagen. Wich­tig ist doch bloß, dass es jetzt bald wirk­lich los­geht.

Wer kam auf die Idee?

Dani­el Krahn: Dani­el Marx und ich hat­ten rela­tiv spon­tan die Idee dazu. Wir haben uns Gedan­ken gemacht, wie wir unser Team noch mehr moti­vie­ren und uns auch für gute Arbeit bedan­ken kön­nen. Las Vegas gehört zu den belieb­te­sten Rei­se­zie­len unse­rer Leser – und ist als Desti­na­ti­on sehr span­nend. Pri­vat war ich schon häu­fi­ger dort, mir hat es immer sehr gut gefal­len.

Wie wur­de das denn den Mit­ar­bei­ter mit­ge­teilt?

Die Mitarbeiter der UNIQ GmbH freuen sich über den Betriebsausflug des Jahres! Alle 140 Mitarbeiter fliegen bald eine Woche nach Las Vegas!

Über­ra­schung: Die Mit­ar­bei­ter der UNIQ GmbH freu­en sich über den Betriebs­aus­flug des Jah­res! Alle 140 Mit­ar­bei­ter flie­gen bald eine Woche nach Las Vegas.

Dani­el Marx: Das war natür­lich eine gro­ße Sache für uns. Wir haben eine Wei­le über­legt, wie wir das unse­ren Leu­ten mit­tei­len. Am Diens­tag, 16. August 2016, war es dann so weit. Über unse­re inter­nen News hat­ten wir zuvor alle Mit­ar­bei­ter dar­über infor­miert, dass es eine Feu­er­alarm-Übung geben wer­de. Wir haben alle auf­ge­for­dert, sich beim Ertö­nen der Alarm­an­la­ge am Sam­mel­punkt vor unse­rem Büro­ge­bäu­de ein­zu­fin­den. Die Ver­si­on haben wir dann auch eine Wei­le auf­recht­erhal­ten – alle soll­ten sich auf dem Park­platz in Grüpp­chen zusam­men­fin­den und abzäh­len… Und plötz­lich ging die Schran­ke auf und eine Stretch-Limou­si­ne ist vor­ge­fah­ren – aus­ge­stie­gen ist Elvis, der „Viva Las Vegas“ gesun­gen hat. Das war unser Mit­ar­bei­ter Jor­ge aus dem Mar­ke­ting, der ein begna­de­ter Musi­ker und Lebens­künst­ler ist. In dem Moment war allen klar, dass es nach Las Vegas geht. Par­al­lel haben wir auch unser Büro in Wien über­rascht; eben­falls mit einem sin­gen­den Elvis.

Wie war die Reak­ti­on der Mit­ar­bei­ter?

Dani­el Marx: Die Leu­te waren natür­lich total aus dem Häus­chen. Sie haben gekreischt, gelacht und sich wahn­sin­nig gefreut. Eine Mit­ar­bei­te­rin kam zu mir und war baff: „Kras­se Sache!“ Auch die Nach­barn, also Mit­ar­bei­ter ande­rer Fir­men, waren total über­rascht und haben sich wie­der gefragt: Was stel­len die ver­rück­ten Urlaubs­gu­rus jetzt wie­der an?!

Dani­el Krahn: Meh­re­re Mit­ar­bei­ter hat­ten Freu­den­trä­nen in den Augen – weil ihnen bewusst wur­de, dass es auf gro­ße Rei­se geht. Eini­ge haben noch nie eine Fern­rei­se gemacht hat. Spä­ter haben sich man­che bei uns per­sön­lich bedankt, vie­le auch per Mail und im Fir­men-Chat sag­te ein älte­rer Kol­le­ge, der schon bei vie­len Fir­men gear­bei­tet hat: „Ihr Dani­els seid die besten Chefs der Welt.“ Das war echt bewe­gend für uns.

Wann geht es los?

Dani­el Krahn: Das kann man noch nicht genau sagen – aber wahr­schein­lich im Früh­jahr 2017. Wir sind mitt­ler­wei­le 140 Leu­te und das bedarf dann natür­lich noch ein­mal gewis­ser Vor­be­rei­tung und Pla­nung.

Wie lan­ge geht die Rei­se?

Dani­el Marx: Wir wer­den rund eine Woche unter­wegs sein.

Was wer­den Sie in Las Vegas unter­neh­men?

k-urlaubsguru-las-vegas-uniq-betriebsausflug-2017-geplant3

Die Vor­freu­de bei den Mit­ar­bei­tern ist groß: In Las Vegas wol­len sie es rich­tig kra­chen las­sen — aber auch arbei­ten.

Dani­el Krahn: Unser Mot­to ist: Sky is the limit. Folg­lich wer­den wir es ordent­lich kra­chen las­sen. Eine Par­ty mit allen Mit­ar­bei­tern steht auf jeden Fall an – dane­ben vie­le klei­ne Side Events. Bei allem Spaß darf man natür­lich auch nicht ver­ges­sen, dass wir vor Ort ja auch arbei­ten wer­den. Nie­mand muss Urlaub neh­men, son­dern es ist ein Betriebs­aus­flug, bei dem schon auch ein biss­chen gear­bei­tet wird. Wir wer­den ein Live Blog machen. Und den­noch: Ein Aus­flug zum Grand Can­yon ist eben­so denk­bar wie ein Abste­cher zur Rou­te 66 oder ein häu­fi­ges Abtau­chen im bun­ten Nacht­le­ben.

Wer fährt alles mit? Wirk­lich alle (140) Mit­ar­bei­ter?

Dani­el Marx: Aktu­ell hat UNIQ 140 Mit­ar­bei­ter. Das wer­den, bis wir flie­gen, viel­leicht noch ein paar mehr wer­den und alle Bewer­ber auf freie Stel­len dürf­ten jetzt natür­lich einen zusätz­li­chen Anreiz haben bei uns an Bord zu kom­men. Die Akti­on rich­tet sich wirk­lich an alle Mit­ar­bei­ter, vom CTO bis zur Küchen­fee, vom Prak­ti­kan­ten bis zum Sprach­leh­rer, der unse­ren inter­na­tio­na­len Mit­ar­bei­tern Deutsch bei­bringt.

Ist die Fir­ma wäh­rend der Zeit geschlos­sen?

Dani­el Krahn: Wir ver­le­gen ja gewis­ser­ma­ßen unse­ren Fir­men­sitz für eine Woche nach Vegas. Deals wird es wäh­rend die­ser Zeit wei­ter­hin geben – nur unse­ren Ser­vice „Guru vor Ort“, bei dem man sich auch per­sön­lich am Rhen­us Platz 2 in Holzwicke­de (gegen­über des Dort­mun­der Flug­ha­fens) bera­ten las­sen kann, wer­den wir wohl in die­ser Woche nur schwer auf­recht­erhal­ten kön­nen. Oder die Leu­te besu­chen uns ein­fach in Las Vegas!?

Las Vegas übt auf viele Menschen eine unglaubliche Faszination aus. Allein die bunten Lichter bei Nacjht...

Las Vegas übt auf vie­le Men­schen eine unglaub­li­che Fas­zi­na­ti­on aus. Allein die bun­ten Lich­ter bei Nacht…

Wie­so genau Las Vegas?

Dani­el Krahn: Las Vegas übt auf vie­le Men­schen eine unglaub­li­che Fas­zi­na­ti­on aus. Die Lich­ter, die Stim­mung, allein schon die ver­rück­te Sache, mit­ten in der Wüste eine sol­che Stadt auf­zu­bau­en… Es gibt etli­che Grün­de, die für die­ses Ziel gespro­chen haben. Die USA sind als Rei­se­ziel ein­fach unglaub­lich viel­sei­tig und schön und Las Vegas gilt ja auch für vie­le Ame­ri­ka­ner als Top-Rei­se­ziel. Wenn man schon ein­mal etwas zu fei­ern hat, dann gibt es kaum ein bes­se­res Ziel als Las Vegas!

War­um machen Sie die­se Rei­se?

Dani­el Marx: Wir leben bei UNIQ ja den Aus­tausch mit den Mit­ar­bei­tern und pfle­gen ein sehr fami­liä­res Mit­ein­an­der. Und wenn das Team Voll­gas gibt, dann wol­len wir natür­lich etwas zurück­ge­ben. Mit einer sol­chen Rei­se gelingt das beson­ders gut, weil das The­ma Rei­sen halt ein­fach zum Urlaubs­gu­ru passt. Unser Team hat in den ver­gan­ge­nen Mona­ten eine Top-Lei­stung abge­ru­fen und das wol­len wir damit hono­rie­ren.

Was macht Urlaubsguru.de genau?

Dani­el Krahn: Urlaubsguru.de sucht und fin­det gün­sti­ge Rei­sen im Netz. Die­se Deals stel­len wir auf der Web­sei­te, aber auch in Sozia­len Netz­wer­ken online. Dabei agie­ren wir kom­plett unab­hän­gig von Rei­se­bü­ros oder Part­nern: Wir suchen den besten Urlaub, spre­chen eine Emp­feh­lung aus und lei­ten die Leu­te gern wei­ter. Gebucht wird aber nie­mals bei uns. Allein bei Face­book haben wir mehr als 5,2 Mio. Fans und im Juli die­ses Jah­res haben uns über sechs Mio. Men­schen im Netz besucht. Zudem gibt es Tipps und Tricks im Rei­se­ma­ga­zin und bei den Rei­se­an­fra­gen einen Ser­vice, dass wir indi­vi­du­el­le Rei­se-Schnäpp­chen suchen. Auch per­sön­lich besu­chen kann man den Urlaubs­gu­ru. Mit 16 Pro­jek­ten in 12 Län­dern sind wir sehr breit auf­ge­stellt – das sind sehr erfolg­rei­che Web­sei­ten, die teils zu den Markt­füh­rern in ihrer Hei­mat und in ihrer Bran­che zäh­len.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.