Ulrike Kirschner neue Leiterin der OGS der Dudenrothschule

Zieht an einem Strang: Das Team der OGS der Dudenrothschule mit der neuen Leiterin Ulrike Kirschner (vorne), Michael Klimziak vom Kirchenkreis Unna (re.) und Schulleiterin Katja Buschsieweke (3.v.r.) (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Ziehen an einem Strang: Das Team der OGS der Duden­roth­schule mit der neuen Lei­terin Ulrike Kir­schner (vorne), Michael Klim­ziak vom Kir­chen­kreis Unna (re.) und Schul­lei­terin Katja Busch­sie­weke (3.v.r.) (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Eigent­lich ist Ulrike Kir­schner schon seit 1. Juni im Amt, doch offi­ziell vor­ge­stellt wurde sie erst gestern (12. Sep­tember) als neue Lei­terin der Offenen Ganz­tags­be­treuung (OGS) der Duden­roth­schule.

Ulrike Kir­schner ist 56 Jahre alt und wohnt in Unna. Sie hat das Lehramt stu­diert und sich danach zunächst um ihre drei Kinder geküm­mert, bevor sie 2001 in den Beruf zurück­ge­kehrt ist. Bevor Ulrike Kir­schner zur Duden­roth­schule kam, hat sie bereits zwei Ganz­tags­be­treu­ungen an Schulen im Rhein­land und im Kreis Unna geleitet.

Ulrike Kir­schner hat die Lei­tung von ihrer Vor­gän­gerin, Susanne Rüsche, über­nommen, die gut sechs Jahre lang die OGS der Duden­roth­schule lei­tete.

An ihre Arbeit will die Nach­fol­gerin anknüpfen. Für groß­ar­tige Ände­rungen sieht Ulrike Kir­schner gar keine Not­wen­dig­keit: Das aus 14 festen Mit­ar­bei­te­rinnen und Mit­ar­bei­tern bestehende Team (ein­schließ­lich Küchen­kräfte) sei „groß­artig“ und leiste „her­vor­ra­gende Arbeit“. „Unsere Küche bei­spiels­weise wurde erst vor wenigen Wochen durch die TU Dort­mund als ein­zige OGS-Küche im Kir­chen­kreis Unna sofort ohne jede Bean­stan­dung zer­ti­fi­ziert worden. Darauf sind wir sehr stolz.“

OGS-Chor probt künftig freitags

Zum festen Team kommen noch die externen AG-Kräfte in den ver­schie­denen Bastel-, Sport- und anderen AG’s hinzu. „Ab nächste Woche haben wir auch einen OGS-Chor, der von einem Musik­lehrer der Gesamt­schule Unna, Ralf Aust, geleitet wird“, sagt Ulrike Kir­schner. Der Chor probe künftig jeden Freitag.

Über­haupt zeigt sich die neue OGS-Lei­terin von der Duden­roth­schule, den Kin­dern dort und dem Kol­le­gium sehr angetan. Ihr Arbeit­geber, der Kir­chen­kreis Unna, die evan­ge­li­sche Gemeinde Holzwickede und das Netz­werk­team des Kreises Unna haben ihr einen „offenen und warm­her­zigen Emp­fang“ bereitet.

Was der neuen OGS-Lei­terin bei ihrer Arbeit wichtig ist, beschreibt Ulrike Kir­schner so: „Ich möchte den Kin­dern in der OGS einen sicheren Ort bieten durch einen respekt­vollen und gewalt­freien Umgang mit­ein­ander. Ich will ein offenes Ohr für die Kinder haben und ver­su­chen, ihnen ein Stück­chen Zuhause hier in der OGS zu geben.“

Was die Belange der großen Men­schen angeht setzt Ulrike Kir­schner „auf Koope­ra­tion und Netz­werk­ar­beit inner­halb der Gemeinde und des Kreises Unna – „und gerne auch dar­über hinaus“. 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.