TuS Elch-Chef spendet Steine an Joboxers für den Aufbau

IMG_6983  Joboxers

Jobo­xers-Chef Peter Steckel (2.v.r.) und sei­ne Hel­fer dan­ken dem TuS Elch-Vor­sit­zen­den Rolf Welt­mann (r.) für die gespen­de­ten vier Palet­ten mit Stei­nen. (Foto: pri­vat)

Auch wenn bei den Jobo­xers zur Zeit noch mehr der Rück­bau des alten Plat­zes auf dem Pro­gramm steht und noch kein Auf­bau in Sicht­wei­te ist (der Ver­trag mit der Gemein­de lässt noch auf sich war­ten), so sor­gen die Base­bal­ler auch jetzt schon für den künf­ti­gen Auf­bau vor:

Rolf Welt­mann stell­te den Jobo­xers vier Palet­ten mit Kalk­sand­stei­nen zur Ver­fü­gung, die der Ten­nis­ver­ein nicht mehr benö­tig­te. „Ich habe sofort an die Jobo­xers gedacht, dass die­se die Stei­ne bei ihrem Platz­bau sicher­lich gut gebrau­chen kön­nen“, so der Vor­sit­zen­de des TUS Elch. Peter Steckel orga­ni­sier­te bereits am Frei­tag eine Trup­pe und ein Fahr­zeug, mit dem das Bau­ma­te­ri­al am Ten­nis­ge­län­de abge­holt wur­de. „Wir sind froh, dass wir die Stei­ne bei 30 Grad Außen­tem­pe­ra­tur nicht mit der Hand umla­den muss­ten“, sagt Steckel mit einem Blick auf sei­nen 1968er MAN.

Mit ähn­lich altem Gerät soll der Bau des Plat­zes teil­wei­se umge­setzt wer­den: Die Nutz­fahr­zeug Vete­ra­nen Gemein­schaft e.V. plant mit ihren histo­ri­schen Bau­ma­schi­nen und LKW den Neu­bau tat­kräf­tig zu unter­stüt­zen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.