Treffpunkt Villa feiert Sommerfest bei echtem Kaiserwetter

Sommerfest_Villa (1)

Das Som­mer­fest des Treff­punkts Villa war bei strah­lendem Son­nen­schein von der Eröff­nung um 14 Uhr an bis zum Abend sehr gut besucht. (Foto: Peter Gräber)

Bereits im dritten Jahr in Folge hatte der Treff­punkt Villa mit dem Wetter Glück und konnte heute sein Som­mer­fest wieder bei strah­lendem Son­nen­schein feiern. „Dabei hatten wir bis gestern noch arge Bedenken“, meint Villa-Leiter Ralf Neu­mann. „Denn es war Regen und ein Gewitter ange­sagt.“

Aus diesem Grund fand das Stern­schnuppen-Theater auch in der Villa statt und nicht draußen im Garten. Umso schöner, wenn das Wetter nicht auf die Meteo­ro­logen hört und so wie heute beim Som­mer­fest mit­spielt. Auf dem Vor­platz der Villa hatten die Josef-Reding-Schule und wei­tere Koope­ra­ti­ons­partner ihre Stände auf­ge­baut. Auf den Bier­garten-Gar­ni­turen dazwi­schen gab es nach der Eröff­nung um 14 Uhr kaum noch einen freien Platz zu finden. An den Ständen ringsum wurden Eis, Crêpes, Kuchen, Leckeres vom Grill und natür­lich Kaffee und alko­hol­freie Getränke ange­boten.

Sternschnuppen-Theater spielt „Paul im Reisefieber“

Für die Kinder gab es eine große Hüpf­burg. Das Spiel­mobil sorgte für Unter­hal­tung und auf der asphal­tierten Spiel­fläche rutschten die Klein­sten mit Bobby-Cars herum und die grö­ßeren Kinder fuhren Kettcar oder Fahrrad oder übten sich im schat­tigen Garten der Villa beim Kisten­klet­tern.

Wie immer sehr gut besucht ware natür­lich auch der nahe Spiel­platz mit dem Zechen-Spiel­turm an der Villa. Gleich nebenan wurde die Street­soccer-Anlage eifrig genutzt. Und auch die Frei­wil­lige Feu­er­wehr der Gemeinde war mit einem Fahr­zeug ange­rückt. Nim­mer­müde Feu­er­wehr­männer beant­wor­teten alle neu­gie­rigen Fragen der inter­es­sierten Kinder zur Aus­rü­stung und Arbeit der Feu­er­wehr.

Bevor das Stern­schnuppen-Theater ab 15 Uhr in der Villa das Stück „Paul im Rei­se­fieber“ auf­führte, begrüßten Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel und Kreis-Jugend­de­zernt Tor­sten Göp­fert die kleinen und großen Besu­cher des Som­mer­fe­stes.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.