Trägerverein startet mit 66. Geburtsnachfeier ins neue Jahr

Walter Möx und Martin Schwarz (beide 86 J.)  waren die ältesten Teilnehmer der Geburtstagsnachfeier des Trägervereins der Senioren-Begegnungsstätte. (Foto: privat)

Wal­ter Möx und Mar­tin Schwarz (bei­de 86 Jah­re, sit­zend) waren die älte­sten Teil­neh­mer der Geburts­tags­nach­fei­er des Trä­ger­ver­eins der Senio­ren-Begeg­nungs­stät­te. (Foto: pri­vat)

Zur Teil­nah­me an der zum 66. Mal  aus­ge­rich­te­ten Geburts­tags­nach­fei­er  lud der Trä­ger­ver­ein der Senio­ren-Begeg­nungs­stät­te sei­ne im Novem­ber und Dezem­ber gebo­re­nen Mit­glie­der am Frei­tag (5.1.) , in die Cafe­te­ria der Ein­rich­tung in der Ber­li­ner Allee ein. 46 Ein­la­dun­gen wur­den ver­sandt, es erfolg­ten neun Absa­gen,  von 24 Mit­glie­dern erfolg­te lei­der kei­ne Reak­ti­on.

Der Ver­eins­vor­sit­zen­de Andre­as Bun­ge begrüß­te die Besu­cher mit einem Glas Sekt – hieß sie im Jahr 2018 will­kom­men und wünsch­te ihnen zum Geburts­tag nach­träg­lich Zufrie­den­heit, viel Glück und für das neue Lebens­jahr eine gan­ze Men­ge Gesund­heit. Ver­eins­mit­glied Karl-Heinz Helms trug zur Begrü­ßung ein klei­nes Gedicht vor und infor­mier­te die Gäste über den wei­te­ren Ablauf.

Älte­sten Teil­neh­mer, bei­de mit 86 Jah­ren, waren Wal­ter Möx und Mar­tin Schwarz. Sie erhiel­ten aus den Hän­den des Vor­sit­zen­den ein klei­nes Prä­sent.

Erna Buse­mann und Thea Tonk vom Lite­ra­tur­kreis unter­hiel­ten die Gäste mit Titeln  „Wie es frü­her war..“ und „Die Bade­wan­ne“. Dafür erhiel­ten sie viel Bei­fall, denn die aus der Nach­kriegs­zeit stam­men­de Zink­ba­de­wan­ne löste bei manch einem  Erin­ne­run­gen an die eige­ne Jugend­zeit aus.

Walter Möx und Martin Schwarz älteste Teilnehmer

Für die musi­ka­li­sche Unter­hal­tung konn­te auch dies­mal der in Dort­mund behei­ma­te­te Enter­tai­ner And­re Wör­mann gewon­nen wer­den. Mit einem bun­ten musi­ka­li­schen Blu­men­strauß unter­hielt er die Besu­cher, die enga­giert und mit Begei­ste­rung mit­san­gen und auch eini­ge Tän­zer erober­ten das Par­kett. Wie bereits aus den vor­he­ri­gen Ver­an­stal­tun­gen bekannt, wur­de aus 60 vor­ge­ge­be­nen  Musik­ti­teln der Hit des Tages gesucht. Kla­rer Sie­ger war wie­der ein­mal, mit deut­li­chem Vor­sprung,  der Udo Jür­gens Song „Grie­chi­scher Wein“.

Die Damen des Ser­vice Teams hat­ten ein­mal mehr für geschmack­vol­le Tisch­de­ko­ra­tio­nen gesorgt und den Gästen freund­lich Kaf­fee und Kuchen ser­viert.

Nach 2 ½ Stun­den ende­te die Ver­an­stal­tung tra­di­tio­nell mit dem „Holzwicke­der Lied“.

Zur näch­sten Ver­an­stal­tung, der Kar­ne­vals­fei­er, lädt  der Trä­ger­ver­ein für Sams­tag, 10. Febru­ar, ab 15 Uhr (Ein­lass 14 Uhr) ein. Ein­tritts­kar­ten sind zum Preis von zwei Euro ab Frei­tag (26.  Janu­ar), 9 Uhr, im Büro der Begeg­nungs­stät­te erhält­lich. Im Ein­tritts­preis ist ein Ber­li­ner Bal­len und Kaffee/Tee ent­hal­ten. Ein früh­zei­ti­ger Kar­ten­er­werb dürf­te zu emp­feh­len sein.

  • Ter­min: Sams­tag (10. Febru­ar), 15 Uhr (Ein­lass: 14 Uhr), Senio­ren-Begeg­nungs­stät­te, Ber­li­ner Allee 16a

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.