Trägerverein „Seniorentreff“ lud zur 70. Geburtstagsnachfeier ein

d zum 70. Mal die im Juli und August geborenen Mitglieder zu einer Geburtstagsnachfeier ein. Älteste Teilnehmer waren Loti Arz (85 J.) und Werner Niewöhner (84 J.)

Zum 70. Mal lud der Trägerverein der Senioren Begegnungsstätteam vergangenen Freitag (7. 9.) zur Teilnahme an der vor elf Jahren eingeführten Geburtstagsnachfeier ein. Eingeladen waren dieses Mal die Mitglieder, die im Juli und August Geburtstag hatten.

Auf 55 Einladungsschreiben erfolgten 22 Zusagen und 19 Abmeldungen, wobei aktuelle Urlaubstage als Gründe genannt wurden. Ergänzt durch sieben Begleitpersonen konnte der Vereinsvorsitzende Andreas Bunge 28 Besucher mit einem Glas Sekt begrüßen.

Die weitere Gestaltung des Nachmittags übernahm Karl-Heinz Helms,  der die Besucher mit einem kleinen Gedicht willkommen hieß. Die Damen des Service-Teams servierten wieder Kaffee und Kuchen an den von ihnen festlich gedeckten Tischen. Auch der Literaturkreis hatte zur Unterhaltung der Besucher zwei Beiträge („Die Neufassung der Geschichte von Max u. Moritz“ und den Wortbeitrag „Lauter Lügen“) beigesteuert, die mit viel Applaus bedacht wurden. Für den musikalischen Teil des Nachmittags zeigte in bewährter Manier der Entertainer Andre Wörmann verantwortlich. Auch diesmal gab es eine Hit Parade aus 60 Titel-Vorgaben, die den Song  „Die rote Sonne von Barbados“ als Sieger auswies.

Älteste Jubilarin war Lotti Arz (85 Jahre), der älteste Jubilar Werner Niewöhner (84 J.). Sie erhielten aus den Händen des Vorsitzenden ein kleines Präsent.

Mit dem gemeinsam gesungenen Holzwickeder Lied endete nach 2 ½ Stunden die Veranstaltung.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.