Trägerverein beschließt Änderungen für Geburtstagsnachfeiern im Seniorentreff

Der Trägerverein der Begegnungsstätte Seniorentreffen führt seine Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag in der Rausinger Halle durch. (Foto: privat)

Der Trä­ger­verein der Begeg­nungs­stätte Senio­ren­treffen führt seine Mit­glie­der­ver­samm­lung am ver­gan­genen Samstag in der Rausinger Halle durch. (Foto: privat)

Der Trä­ger­verein der Begeg­nungs­stätte Senio­ren­treff führte seine Mit­glie­der­ver­samm­lung am Samstag (17.3.) in der Rausinger Halle durch. Pünkt­lich um 15 Uhr eröff­nete der Vor­sit­zende Andreas Bunge die Ver­samm­lung.

Die anwe­senden Mit­glieder wurden vom Vor­sit­zenden Andreas Bunge über den aktu­ellen Mit­glie­der­stand und die beson­deren Akti­vi­täten des ver­gan­genen Jahres infor­miert. Beson­deres Augen­merk legte der Vor­sit­zende auf das 20- jäh­rige Bestehen des Mit­tags­ti­sches in der Begeg­nungs­stätte, auf das der Verein mit recht stolz sein kann. Bei den Damen vom Ser­vice Team bedankte er sich in seinem Bericht für ihre tat­kräf­tige Unter­stüt­zung bei allen Akti­vi­täten, die der Verein anbietet.

Nach dem Kas­sen­be­richt des Schatz­mei­sters Dieter Ewerth infor­mierte der stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende Claus Richter die Mit­glieder über beson­deren Akti­vi­täten, die neben den fest ein­ge­planten Ver­an­stal­tungen des Ver­eines in diesem Jahr statt­finden, etwa eine Fahrt nach Bücke­burg im Dezember zum soge­nannten Weih­nachts­zauber.

Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel gab den Mit­glie­dern einen Ein­blick in den städ­te­bau­li­chen Wandel der Gemeinde, der in den näch­sten Jahren durch die Anlage des Mehr­ge­nera­tio­nen­spiel­platzes im Emscher­park oder den Bau des neuen Rat- und Bür­ger­hauses statt­finden wird.

Karl-Heinz Helms aus Vorstand verabschiedet

Der Vorsitzende Andreas Bunge verabschioedete ind er der Versammlung Karl-Heinz Helms l.) , der aus gesundheitlichen Gründen sein Vorstandsmandat niederlegte. Foto: privat)

In der Ver­samm­lung ver­ab­schie­dete der Vor­sit­zende Andreas Bunge Karl-Heinz Helms (l.) , der sein Vor­stands­mandat aus gesund­heit­li­chen gründen nie­der­legte. (Foto: privat)

In der Ver­samm­lung wurde Karl-Heinz Helms , der seit 2005 dem Vor­stand in ver­schie­denen Funk­tionen ange­hörte, von Andreas Bunge ver­ab­schiedet. Karl-Heinz Helms trat aus gesund­heit­li­chen Gründen von seinem Amt zurück. Jedoch wird er auch ohne sein Vor­stands­mandat den aktu­ellen Vor­stand mit Rat und Tat unter­stützen.

Schließ­lich standen auch ver­schie­dene Ände­rungen bei den Geburts­tags­nach­feiern zur Dis­kus­sion. Der Vor­stand bat die Mit­glieder in einigen Punkten um Ihre Mei­nung und um anschlie­ßende Abstim­mung. Zuvor hatte der Vor­sit­zende Andreas Bunge betont, dass der Wunsch nach Ände­rungen von Ver­eins­mit­glie­dern geäu­ßert wurde, nicht von Vor­stands­mit­glie­dern. Nach einer kon­tro­vers geführten Dis­kus­sion stimmten die anwe­senden Mit­glieder schließ­lich für fol­genden Ände­rungen bei den Geburts­tags­nach­feiern, die der Verein für seine Mit­glieder anbietet:

Ab sofort darf eine Person den Geburts­tags­gast zu der Ver­an­stal­tung begleiten, sofern es gewünscht wird. Die Begleit­person muss sich mit einem finan­zi­ellen Bei­trag an den Kosten für die Teil­nahme betei­ligen. Es wird einen gestaf­felter Bei­trag erhoben, abhängig davon, ob die Beglei­tung ein Mit­glied des Ver­eines ist oder nicht.

Dar­über hinaus wurde beschlossen, dass die Geburts­tags­nach­feiern auch in Zukunft mit Live­musik begleitet werden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.