Tödlicher Verkehrsunfall auf der Langscheder Straße

Tödlich­er Verkehrsun­fall auf der Langsched­er Straße:

Nach ersten Infor­ma­tio­nen kam heute Abend ein bis­lang noch unbekan­nter Aut­o­fahrer aus noch ungek­lärten Grün­den auf der Langsched­er Straße von der Fahrbahn ab und prallte in Höhe des Segelflug­platzes frontal gegen einen Baum. Der Löschzug Opherdicke/Hengsen wurde gegen 17.58 Uhr alarmiert und rück­te zum Unfal­lort aus. Dort angekom­men, hat­ten nach Angaben von Zugführer Jörg Krumme Pas­san­ten den Fahrer bere­its aus seinem Fahrzeug gezo­gen. Das Unfall­fahrzeug bran­nte. Für den verunglück­ten Fahrer sei jede Hil­fe zu spät gekom­men. Er sei noch am Unfal­lort ver­stor­ben,

Die Feuer­wehr löschte das bren­nende Fahrzeug­wrack. Zurzeit sind noch einige Ein­satzkräfte de Frei­willi­gen Feuer­wehr am Unfal­lort, um diesen auszuleucht­en. Auch Kripobeamte unter­suchen die Unfall­stelle noch, von der das Unfal­lau­to auch noch nicht gebor­gen wor­den ist. Auch ein Not­fallseel­sorg­er ist ange­fordert wor­den.

Weit­ere Per­so­n­en sind bei dem Unfall nach Angaben der Feuer­wehr nicht ver­let­zt wor­den.

De Emscherblog berichtet ggf. noch nach.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.