Tischtennis-Cracks der Dudenrothschule in Endrunde des Milchcups 2016

Die siegreichen Tischtennis-Cracks der Klasse 3a (orangfarbene Trikots) haben sich für die Endrunde auf Landesebne in Düsseldorf qualifizioert. (Foto: privat)

Die siegreiche Mannschaft der Klasse 3a mit Nico Arnold, Emilio Dota, Fynn Lorbiecki, Felix Weies und Jean-Leandro Kriegs (orangfarbene Trikots) hat sich für die Endrunde auf Landesebene in Düsseldorf qualifiziert. (Foto: privat)

 

Die kleinen Dudenrothschüler sind beim Tischtennis ganz groß: Seit zehn Jahren nimmt die Dudenrothschule am Milchcup teil, dem Tischtennis-Rundlauf-Turnier der Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRW .

Nach der ersten Qualifikationsrunde des Milchcups 2016 fand in der vergangenen Woche das Bezirksturnier für das östliche Ruhrgebiet, nördliche Sauerland und die Soester Börde in der Holzwickeder Hilgenbaumhalle statt. Und die Dudenrothschule konnte ihren Heimvorteil nutzen: Die Mannschaft der Klasse 3a mit Nico Arnold, Emilio Dota, Fynn Lorbiecki, Felix Weies und Jean-Leandro Kriegs siegte souverän und belegte den 1. Platz. Mit dem Sieg qualifizierten sich die jungen Tischtennis-Cracks für die Endausscheidung auf Landesebene, die im April/Mai — der genaue Termin steht noch nicht fest — in der Landeshauptstadt Düsseldorf ausgetragen.

Für die Klassenkameraden, die nicht mit nach Düsseldorf fahren können, heißt es zuhause: Daumendrücken, damit die Mannschaft der Klasse 3a den Landessieg für die Dudenrothschule nach Holzwickede holt.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.