Tierheim bedankt sich für „unglaublich viele Spenden“

Das Foto zeigt einen Teil der Spendenartikel für das Kreis-Tierheim. (Foto: Kreis Unna)

Das Foto zeigt einen Teil der Spendenar­tikel für das Kreis-Tier­heim. (Foto: Kreis Unna)

Ein neues Bettchen, eine Fed­er am Band oder einige Kräuter zum Knab­bern – es sind die kleinen Sachen, über die sich die Bewohn­er des Tier­heims zu Wei­h­nacht­en freuen kon­nten. Zahlre­iche Spender macht­en im ver­gan­genen Jahr und beson­ders um die Wei­h­nacht­szeit den Tieren und damit auch den Mitar­beit­ern eine Freude.

Uns haben unglaublich viele Spenden erre­icht”, sagt Chris­t­ian Win­ter vom Tier­heim des Kreis­es Unna. “Und wir möcht­en uns auch im Namen aller Tier­he­im­be­wohn­er bedanken. Jedes Tier hat näm­lich dank der Spenden zu Wei­h­nacht­en ein Geschenk bekom­men.”

Große Spendenbereitschaft

In zwei Heimtier­märk­ten in Bergka­men und Lünen kon­nten Spender etwas unter einen extra für das Kreis-Tier­heim aufgestell­ten Wei­h­nachts­baum leg­en. Wie viele der Tierbe­sitzer das gemacht haben, hat die Pfleger und Mitar­beit­er über­rascht: Ein großer Berg aus Kau­knochen, Spielzeug, Leck­erchen, Fut­ter, Kör­bchen, Heu und Kräutern stapelte sich in den Märk­ten.

Dann gab es natür­lich sofort eine Bescherung für die Tiere: Die Hunde knab­berten in ihren neuen Bet­ten an Kau­knochen, die Katzen ließen sich die Leck­erchen schmeck­en und spiel­ten mit ihrem neuen Spielzeug und die Kan­inchen macht­en sich sofort aufgeregt über die Heu-Häuschen und Kräuter her”, beschreibt Win­ter vom Tier­heim die tumul­tar­ti­gen Szenen im Tier­heim. (PK | PKU)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.