Currently browsing tag

Kreis Unna

Die Ombudsmänner Norbert Zimmering (r.) und Jürgen Stefan (l.) wurden im April von Landrat Makiolla (M.) offiziell begrüßt. (Foto: Constanze Rauert – Kreis Unna)

Vermitteln statt streiten: Ombudsmänner helfen bei Pflege-Problemen

Unzu­frie­den mit der Art der Betreu­ung, der Ver­wal­tung des Bar­gel­des oder den Abläu­fen in der Pfle­ge­ein­rich­tung oder beim Pfle­ge­dienst? Dann gilt: Han­deln statt ärgern und einen der bei­den Ombuds­män­ner im Kreis kon­tak­ten. Jür­gen Ste­fan und Nor­bert Zim­me­ring hel­fen unbü­ro­kra­tisch, wenn es zwi­schen Dienst­lei­stern und Nut­zern von Pfle­­ge- bzw. Betreu­ungs­an­ge­bo­ten nicht …

Landrat Michael Makiolla (2.v.l.) stellt gemeinsam mit Elke Kappen, Beigeordnete Stadt Kamen (l.), Jochen Marienfeld (Fachbereichsleiter Vermessung und Kataster, 2.v.r.) und Martin Oschinski (Gutachterausschuss für Grundstückswerte, r.) vor, wie ein Mietspiegel erstellt wird. Foto: Max Rolke - Kreis Unna

Kreis Unna erstellt Mietspiegel: Mehr Transparenz auf dem Wohnungsmarkt

Woh­nen wird immer teu­rer. Um einen Ver­gleich zu haben, wie viel die Nach­barn für ihre Woh­nung zah­len, lohnt sich ein Blick in den Miet­spie­gel. Auch für die Pla­nun­gen von neu­en Woh­nun­gen ist er ein wich­ti­ges Werk­zeug. Für sie­ben Städ­te und Gemein­den über­nimmt jetzt der Kreis Unna die Erstel­lung eines Miet­spie­gels. …

Landrat Michael Makiolla (v.l.), Schuldezernent Dr. Detlef Timpe (2.v.l) und Dirk Mahtlig (Leiter des Dienstleistungszentrums Bildung, l.) nehmen die Ergebnisse von Raja Sicking (Regionales Bildungsbüro, 3.v.r.), Sebastian Otto (Vorsitzender der Bezirksschülervertretung, 2.v.r.) und Mikail Turan (Vertreter der Kinder und Jugendlichen, r.) entgegen. Foto: Max Rolke – Kreis Unna

Kinder- und Jugendbildungskonferenz: Welche Probleme sehen Schüler an Schulen?

Es macht Sinn, die­je­ni­gen nach Pro­ble­men in der Bil­dungs­po­li­tik zu fra­gen, die es auch direkt betrifft – das dach­te sich das Regio­na­le Bil­dungs­bü­ro des Krei­ses Unna und orga­ni­sier­te mit Bezirks­schü­ler­ver­tre­tun­gen die Kin­­der- und Jugend­bil­dungs­kon­fe­renz. Die Ergeb­nis­se haben die Schü­­ler-Ver­­tre­ter jetzt Land­rat Micha­el Makiol­la und Schul­de­zer­nen­ten Dr. Det­lef Tim­pe vor­ge­stellt. Redak­ti­on

 Landrat Makiolla, Anna Musinszki und Sabine Leiße (Organisation des Wettbewerbs) sowie Matthias Fischer von der UKBS (v.l.) werben für den Wettbewerb Gutes Wohnen für Familien. (Foto: Kreis Unna - Max Rolke)

Vorreiter gesucht: Gutes Wohnen für Familien

Was macht gutes Woh­nen für Fami­li­en im Kreis Unna aus? Das möch­te das Hand­lungs­feld Woh­nen und Leben im Bünd­nis für Fami­lie Kreis Unna erneut wis­sen und sam­melt bis Mit­te Sep­tem­ber wie­der Best Prac­ti­ce-Bei­­spie­­le für nach­ah­mens­wer­te Fami­li­en­wohn­pro­jek­te. Redak­ti­on

Haus Opherdicke aus der Vogelperspektive. Foto: Hans Blossey – Kreis Unna

Haus Opherdicke bleibt über Ostern geöffnet

Wer die frei­en Oster-Tage für einen Bum­mel durch die Aus­stel­lung auf Haus Opher­dicke nut­zen möch­te, kann das wäh­rend der Fei­er­ta­ge tun: Die Türen sind dort neben Kar­frei­tag, Sams­tag und Sonn­tag auch am Oster­mon­tag in der Zeit von 10.30 bis 17.30 Uhr geöff­net. Redak­ti­on

In der freien Landschaft ist das Trimmen oder gar Fällen von Bäumen weiterhin nicht erlaubt. Darauf macht der Kreis Unna aufmerksam. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Kreis weist auf Baumschutz hin: Baum und Busch sind oft geschützt

Wenn Bäu­me und Büsche im Weg ste­hen, grei­fen vie­le zu Ket­ten­sä­ge, Axt und Ast­sche­re. Was sie dabei nicht ahnen: Ste­hen die­se in der frei­en Land­schaft, ist das Fäl­len und Trim­men von Grün nicht erlaubt. Das gilt für alle Bäu­me und Gehöl­ze – unab­hän­gig von Art, Umfang und Grö­ße. Redak­ti­on

Im Sommer begannen wieder junge Leute ihre Ausbildung beim Kreis: Auzubildende der Kreisverwaltung. (Foto: Kreis Unna)

Gezielte Personalpolitik: Kreisverwaltung verjüngt sich

Die Kreis­ver­wal­tung ver­jüngt sich. Betrug das Durch­schnitts­al­ter 2011 noch 50 Jah­re, so liegt es aktu­ell bei 45 – Ergeb­nis einer im Ange­sicht des demo­gra­fi­schen Wan­dels neu aus­ge­rich­te­ten Per­so­nal­pla­nung „für Nach­wuchs­för­de­rung und gegen Ver­al­te­rung“. Redak­ti­on