Currently browsing tag

Körperverletzung

Quälender Beziehungsstress endet mit Körperverletzung: 1 200 Euro Geldbuße

Es war eine typi­sche On-Off-Bezie­hung, die für bei­de Part­ner sehr bela­stend war. Als sei­ne dama­li­ge schwan­ge­re Lebens­ge­fähr­tin dann auch noch im sech­sten Monat ihr Kind ver­lor, eska­lier­ten die Strei­tig­kei­ten in der gemein­sa­men Woh­nung in der Wil­helm­stra­ße, wie ihr 29 Jah­re alter Ex-Par­t­­ner heu­te im Amts­ge­richt Unna berich­te­te. Dort hat­te er …

14jähriger Sohn zeigt Vater wegen Körperverletzung an: 1.750 Euro Geldstrafe

Gera­de in einer Fami­lie hat Gewalt nichts zu suchen“, ermahn­te Rich­ter Jörg Grans­eu­er einen 42jährigen Holzwicke­der Vater – und ver­ur­teil­te ihn wegen vor­sätz­li­cher Kör­per­ver­let­zung zu einer Geld­stra­fe in Höhe von 1.750 Euro, weil er sei­nen zur Tat­zeit 13jährigen Sohn geschla­gen und kräf­tig im Nacken gepackt hat. Dar­auf­hin hat­te der Sohn …

14-Jähriger zeigt Vater wegen Körperverletzung an: Nur ein Racheakt der Ex-Frau?

Han­delt es sich nur um einen Rache­akt sei­ner Ex-Frau oder hat der 42-jäh­­ri­­ge Holzwicke­der S. tat­säch­lich sei­nen 14-jäh­­ri­­gen Sohn miss­han­delt? Über die­se heik­le Fra­ge hat Rich­ter Jörg Grans­eu­er zu ent­schei­den, der heu­te vor dem Amts­ge­richt Unna die Ver­hand­lung gegen den Holzwicke­der S. eröff­ne­te. Die Ankla­ge gegen den selbst­stän­di­gen, geschie­de­nen Vater …

Ohrfeige für Freundin: 1.900 Euro Geldstrafe wegen Körperverletzung

Ein 43 Jah­re alter Holzwicke­der muss­te sich heu­te vor dem Amtgs­ge­richt wegen Kör­per­ver­let­zung ver­ant­wor­ten. Der Holzwicke­der soll am 6. Juli 2015 sei­ner dama­li­gen Freun­din im Streit um einen grö­ße­ren Geld­be­trag eine kräf­ti­ge Ohr­fei­ge gege­ben haben. Der Schlag war so hef­tig, dass die Frau sofort unter Schwin­del­an­fäl­len litt. Die Frau such­te einen …

Angeklagter erschien nicht vor Gericht: 800 Euro Geldstrafe wegen Körperverletzung

Eigent­lich hät­te der 37 Jah­re alte Holzwicke­der heu­te (3. März) vor dem Amts­ge­richt Unna erschei­nen sol­len, um sich wegen Kör­per­ver­let­zung und Nöti­gung zu ver­ant­wor­ten. Doch weder der Ange­klag­te noch mög­li­che Zeu­gen erschie­nen vor Rich­te­rin Sarah Mal­che­rek. Die fackel­te nicht lan­ge und ver­ur­teil­te den 37-jäh­ri­gen Ange­klag­ten in Abwe­sen­heit zu einer Geld­stra­fe von 800 Euro.