Currently browsing tag

IHK

Stellten das Mobilitäts-Papier heuite der Öffenbtlichkeitkeit vor: IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber (4.v.l.) und die Vorsitzende des DGB Dortmund, Julia Reiter (3.v.l.), mit Vertretern der IHK und des DGB. (Foto: Thomas Ricken )

IHK und DGB üben Schulterschluss für mehr Mobilität

Das gibt es wohl nicht allzu häufig, dass sich Industrie- und Handelskammern (IHK) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in der Verfolgung ihrer Ziele einig sind. Dass es dies‘ aber doch gibt, beweisen die Industrie und Handelskammern im Ruhrgebiet und der DGB Ruhr. Gemeinsam haben sie Impulse für mehr Mobilität in der Metropolregion Ruhr erarbeitet.

Jugendliche informieren sich beim erfolgreichen Azubi-Speed-Dating im Hellweg Berufskolleg. (Foto: M.Herzberg@dortmund.ihk.de)

Countdown läuft für Azubi-Speed-Dating der IHK

Jugendliche informieren sich beim erfolgreichen Azubi-Speed-Dating im Hellweg Berufskolleg. (Foto: M.Herzberg@dortmund.ihk.de) Der Countdown läuft: In wenigen Tagen findet erneut das Azubi-Speed-Dating der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund statt. Auch in diesem Jahr sind drei Veranstaltungen (jeweils von 10 bis bis 14 Uhr) geplant: In Hamm gibt es das Azubi-Speed-Dating …

Photo by rawpixel on Unsplash

Neue IHK-Studie: Weiterbildung zahlt sich aus

Die Höhere Berufsbildung bietet hervorragende Chancen für die Fachkräfte von morgen. Das zeigt die neue vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) vorgelegte „Erfolgsstudie Weiterbildung 2018“, die auf Antworten von bundesweit rund 17 600 Absolventen beruht – davon etwa 600 aus Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna.

IHK-Ehrenpräsident Udo Dolezych (3.v.l.) überbrachte den Scheck für die Schüler des Projektes und ihre Lehrer Sebastian Alber (3.v.l.), Schulleiterin Kornelia Henning-Puls (4.v.l. und Willi Lehnen (4.v.r.). (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

IHK fördert Karl-Brauckmann-Schule mit 3.000 Euro für Schulpreis Wirtschaftswissen

Im Mai war die Karl-Brauckmann-Schule von der IHK zu Dortmund mit dem Schulpreis Wirtschaftswissen 2018 der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund ausgezeichnet worden und die Freude in der Förderschule des Kreises Unna mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung für war groß. Heute durfte sich große Schulfamilie noch einmal freuen. Denn IHK-Ehrenpräsident Udo Dolezych, dessen Unternehmen Dolezych GmbH & Co KG traditionell das Preisgeld in Höhe von 3 000 Euro stiftet, brachte den Scheck vorbei.

Matthias Müller von der WFG und Thomas Chmielnik von den Wirtschaftsjunioren freuen sich auf den Workshoptag. Foto: WFG (Ute Heinze)

Workshop für Schüler ab Klasse acht: Gründe deine Medien-AG

Eine Website einrichten, Fotos aufnehmen und bearbeiten, Filme drehen und schneiden oder die angesagten Social-Media-Kanäle richtig nutzen: Dies lernen Schülerinnen und Schüler am Donnerstag, 20. September, zwischen 13.30 und 17 Uhr im Rahmen von Einzelworkshops unter dem Motto „Gründe deine Medien-AG.“ Das Angebot, zu dem das zdi-Netzwerk Perspektive Technik der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) gemeinsam mit den Wirtschaftsjunioren bei der IHK zu Dortmund e. V. einlädt, richtet sich an Schülergruppen ab der Jahrgangsstufe acht aus dem Kreis Unna sowie an deren Lehrkräfte

Neue Wirtschaftsdaten 2018 der IHK zu Dortmund

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund hat den Zahlenspiegel „Wirtschaftsdaten“ aktualisiert. Die Neuauflage für das Jahr 2018 enthält die wichtigsten wirtschaftsbezogenen Daten des Westfälischen Ruhrgebiets mit den Städten Dortmund, Hamm und dem Kreis Unna. Der Inhalt reicht von den Beschäftigten- und Arbeitsmarktzahlen bis hin zur Branchenstruktur der IHK-zugehörigen Unternehmen. …

Stellvertretender Hauotgeschäftführer IHK: Wulf-Christian Ehrich. (Foto: IHK)

IHK-Onlinetool für Unternehmen: „Are you ready for Brexit?“

Der Countdown läuft: Am 30. März 2019 verlassen die Briten die Europäische Union. Derzeit ist immer noch unklar, wie der Brexit geregelt werden wird, ob es eine Übergangsphase bis zum 31. Dezember 2020 oder gar einen Austritt ohne bilaterale Regelungen geben wird. Fest steht dagegen: Auf viele Außenwirtschaftsunternehmen kommen große Herausforderungen zu.