Currently browsing tag

Festplatz

Augen-zu-und-durch bei der Standortsuche

Wer erwartet hatte, dass Bürgermeisterin Ulrike Drossel in der scheinbar unendlichen Geschichte der Standortsuche für die Kindertagesstätte etwas Neues zu sagen hat, sieht sich getäuscht. Alles, was die Bürgermeisterin vor der entscheidenden Abstimmung im Fachausschuss bzw. dem Rat erklärt hat, ist so von ihr oder ihrem Beigeordneten auch schon in den zurückliegenden öffentlichen Sitzungen erklärt worden.

Mit dieser Skizze, die als Anlage dem Schreiben an die Fraktionen und Bürgermeisterin beigefügt war, wollen die Anlieger verdeutlichen: Auch beim Bau der Kita auf dem Festplatz müssten mindestens acht Bäume gefällt werden.

Anwohner kündigen Klage gegen reaktivierten Kita-Standort auf Festplatz an

Anwohner des Festplatzes haben Bürgermeisterin Ulrike Drossel, die Fraktionsvorsitzenden und den Vorsitzenden des Aufsichtsrates der UKBS angeschrieben und eine Klage für den Fall angekündigt, dass der vom Rat am 12. Juli abgelehnte und erneut von Bürgerblock und CDU beantragte Kita-Standort auf dem Festplatz wieder beschlossen werden sollte. Auch ohne die Hol- und Bringzone habe sich an ihren Bedenken gegen den konfliktbeladenen Standort nichts geändert, heißt es in dem Schreiben.

Der Planungs- und Bauausschuss bei einem Ortstermin im Februar 2017: Die Erschließung der Kita im Emscherpark soll in Bolickrichtung über die Hamburger Allee erfolgen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Nachbarn wehren sich gegen Neubau des Kindergartens auf Festplatz

Gegen den Bau des neuen Kindergartens auf dem Festplatz regt sich Widerstand bei den unmittelbaren Anwohnern. In einem Brief wenden sich jetzt Angelika und Reinhard Gerlings direkt an Bürgermeisterin Ulrike Drossel und schließen auch den Klageweg nicht aus. Durch die vom Gemeinderat getroffene Entscheidung, die geplante Kindertagesstätte auf dem Festplatz …