Currently browsing tag

AWO

Durch die nunmehr zweigeschossige Planung kann die neue Kita auf 2.000 qm Fläche untergebracht werden. (Entwurf: Weiss und Wessel)

Neue Kindertagesstätte erst im Frühjahr 2020 bezugsfertig

Nachdem der Gemein­derat in der letzten Sit­zung des Jahres (13.12.) den Sat­zungs­be­schluss für den Bebau­ungs­plan 8 a, Gemeind­liche Mitte, ver­ab­schiedet und die Plan­un­ter­lagen zur Errich­tung der Kita im Emscher­park gebil­ligt hat, besteht Bau­recht. Aller­dings wird es noch bis zum Jahr 2020 dauern, bevor die Kin­der­ta­ges­stätte genutzt werden kann.

Rund 400 Mitarbeitende der AWO- Kindertageseinrichtungen im Kreis Unna trafen sich auf Einladung von Geschäftsführer Rainer Goepfert zum Informationsaustausch in Kamen.(Fotos: Sebastian Laaser, AWO UB Unna)

400 Kita-Mitarbeitende der AWO kamen zum Informationsaustausch zusammen

In ihren 31 Kin­der­ta­ges­ein­rich­tungen im Kreis Unna beschäf­tigt die AWO rund 500 Mit­ar­bei­tende. In der ver­gan­genen Woche kamen davon 400 Mit­ar­bei­tende zu einem Infor­ma­ti­ons­aus­tausch in der Stadt­halle Kamen zusammen. Ein­ge­laden hatten Geschäfts­führer Rainer Goe­pfert und Abtei­lungs­leiter Daniel Frie­ling, um unter anderem über die anste­hende Fusion, den Kita-Ausbau und über päd­ago­gi­sche Themen zu infor­mieren.

AWO Unterbezirksvorsitzender Wilfried Bartmann (vorne, 2. v.r.) und Geschäftsführer Rainer Goepfert (2 Reihe, 1.v.r.) begrüßten die angehenden Fachkräfte im AWO Heinrich-Martin-Haus in Bergkamen. (Foto: AWO Kreis Unna)

AWO begrüßt angehende pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen

Die AWO Unter­be­zirk Unna ist mit ihren 31 Kin­der­ta­ges­ein­rich­tungen und rund 500 Mit­ar­bei­tenden eine der größten Trä­ge­rinnen von Kin­der­ta­ges­ein­rich­tungen im Kreis Unna. Damit ist die AWO auch eine wich­tige Aus­bil­derin für ange­hende Erzie­he­rinnen und Erzieher und Stu­die­rende, die ihr Berufs­prak­tikum oder prak­ti­sche Teile ihres dualen Stu­diums bei der AWO absol­vieren.

AWO fordert Beschluss zum Kita-Neubau im Emscherpark

Die Arbei­ter­wohl­fahrt (AWO), Träger der geplanten Kita im Emscher­park, for­dert ein klares Bekenntnis zum Kita-Standort. Aller­dings belässt es die AWO nicht bei einer For­de­rung, son­dern prä­sen­tiert auch Vor­schläge für eine kon­struk­tive Lösung. „Die Arbei­ter­wohl­fahrt sieht sich als zuver­läs­sige Part­nerin des Kreises Unna und der kreis­an­ge­hö­rigen Kom­munen bei der Schaf­fung von …

(v.l.): Gastgeber und Gäste freuten sich über ein gelungenes 1. AWO Sommergespräch: Kreissozialausschussvorsitzende Angelika Chur, Rainer Goepfert, Wilhelm Schmidt, Uwe Hildebrandt, Wilfried Bartmann, Landrat Michael Makiolla und Karin Schäfer. (Foto: : Sebastian Laaser, AWO Unterbezirk Unna)

Gelungene Première des AWO-Sommergesprächs auf Haus Opherdicke

Ein für die Arbei­ter­wohl­fahrt im Kreis Unna neues Ver­an­stal­tungs­format hat am ver­gan­genen Samstag (8.9.) auf Haus Opher­dicke Pre­mière gefeiert – das erste AWO-Som­mer­ge­spräch. Kreis­ver­bands­vor­sit­zende Karin Schäfer, Unter­be­zirks­vor­sit­zender Wil­fried Bart­mann und Geschäfts­führer Rainer Goe­pfert hatten Akteure der Region aus Politik, Ver­wal­tung, Ver­bänden und wei­tere Insti­tu­tionen ein­ge­laden, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen.

Daniel Frieling neuer Abteilungsleiter für Kitas der AWO im Kreis Unna

Ein neues Gesicht begrüßten AWO Unter­be­zirks­vor­sit­zender Wil­fried Bart­mann und Geschäfts­führer Rainer Goe­pfert am Montag (3. 9.) in der Geschäfts­stelle in Kamen. Daniel Frie­ling ist neuer Leiter der Abtei­lung Kin­der­ta­ges­ein­rich­tungen der AWO Unter­be­zirk Unna. Frie­ling ist damit für die rund 470 Mit­ar­bei­tenden und 2.140 Kinder in den 31 Ein­rich­tungen im Kreis Unna zuständig.

Die Mitarbeitenden der AWO Geschäftsstelle in Kamen setzen mit bunten Luftballons und einer Menschenkette ein Zeichen für Toleranz und gegen Rassismus. Foto: AWO Kreis Unna)

AWO sagt „Nein“ zu Rassismus und Populismus

Erst­mals ist 2017 eine Partei in den Deut­schen Bun­destag ein­ge­zogen, die sich frem­den­feind­lich und völ­kisch posi­tio­niert. Die rechts­po­pu­li­sti­schen Parolen haben leider Gehör bei den Wäh­lern gefunden. „Jetzt ist es wich­tiger denn je, ein deut­li­ches Zei­chen gegen Ras­sismus zu setzen“, so AWO Unter­be­zirks­vor­sit­zender Wil­fried Bart­mann. Kreis­weit haben sich über 40 Ein­rich­tungen …