Streetfood-Markt mit „Chris and The Poor Boys“

Unter­hal­ten am Don­ners­tag auf dem Stre­et­food-Markt: Chris and The Poor Boys aus Dort­mund. (Foto: Agen­tur) 

Beim Holzwicke­der Stre­et­food-Markt am Don­ners­tag die­ser Woche (13. Juli) sor­gen alte Bekann­te für die Live-Musik: „Chris and The Poor Boys“  haben schon im Sep­tem­ber vori­gen Jah­res für beste Stim­mung auf dem Stre­et­food-Markt vor dem Rat­haus gesorgt.

Kein Wun­der, ist die Band aus Dort­mund doch seit mehr als 15 Jah­ren eine der belieb­te­sten und meist­ge­buch­ten Mobil­bands Deutsch­lands. Mit viel Spiel­freu­de und hand­ge­mach­ter Musik auf aku­sti­schen Instru­men­ten wie Gitar­re, Bass, Akkor­de­on und Per­cus­sion sind The Poor Boys immer nah dran und mit­ten drin in ihrem Publi­kum. Das Reper­toire der Jungs, die je nach Bedarf in gro­ßer oder klei­ner Beset­zung und auch mal um eine Dame ergänzt spie­len, ist ganz und gar nicht arm, son­dern besteht aus Oldies, Rock/­Pop-Klas­si­kern, aktu­el­len Chart-Hits und aus­ge­wähl­ten Coun­try und Irish-Folk-Songs.

Aber nicht nur beim musi­ka­li­schen, auch beim lukul­li­schen Ange­bot erwar­tet die Besu­cher bewähr­te Qua­li­tät – am Don­ners­tag erst­mals ergänzt um einen Food-Truck, aus dem sich Markt­be­su­cher mit lecke­ren Bur­gern ver­sor­gen kön­nen.

Wie der kom­mu­na­le Wirt­schafts­för­de­rer Ste­fan Thiel erklärt, wol­len sich die Ver­an­stal­ter künf­tig aber auch stär­ker für loka­le Ver­ei­ne und Insti­tu­tio­nen öff­nen und die­se ein­be­zie­hen. Über­mor­gen soll das bereits deut­lich wer­den: Erst­mals wird der Ver­ein „Wir für Holzwicke­de“ auf dem Stre­et­food-Markt Lese­fut­ter an sei­nem Bücher­stand anbie­ten. Und auch der Senio­ren­bei­rat wird einen Infor­ma­ti­ons­stand am Ran­de des Mark­tes auf­bau­en und über sei­ne Arbeit und Anlie­gen infor­mie­ren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.