Streetfood-Markt mit “Chris and The Poor Boys”

Unter­hal­ten am Don­ner­stag auf dem Street­food-Markt: Chris and The Poor Boys aus Dort­mund. (Foto: Agen­tur) 

Beim Holzwicked­er Street­food-Markt am Don­ner­stag dieser Woche (13. Juli) sor­gen alte Bekan­nte für die Live-Musik: „Chris and The Poor Boys“  haben schon im Sep­tem­ber vorigen Jahres für beste Stim­mung auf dem Street­food-Markt vor dem Rathaus gesorgt.

Kein Wun­der, ist die Band aus Dort­mund doch seit mehr als 15 Jahren eine der beliebtesten und meist­ge­bucht­en Mobil­bands Deutsch­lands. Mit viel Spiel­freude und handgemachter Musik auf akustis­chen Instru­menten wie Gitarre, Bass, Akko­rdeon und Per­cus­sion sind The Poor Boys immer nah dran und mit­ten drin in ihrem Pub­likum. Das Reper­toire der Jungs, die je nach Bedarf in großer oder klein­er Beset­zung und auch mal um eine Dame ergänzt spie­len, ist ganz und gar nicht arm, son­dern beste­ht aus Oldies, Rock­/Pop-Klas­sik­ern, aktuellen Chart-Hits und aus­gewählten Coun­try und Irish-Folk-Songs.

Aber nicht nur beim musikalis­chen, auch beim lukullis­chen Ange­bot erwartet die Besuch­er bewährte Qual­ität – am Don­ner­stag erst­mals ergänzt um einen Food-Truck, aus dem sich Mark­tbe­such­er mit leck­eren Burg­ern ver­sor­gen kön­nen.

Wie der kom­mu­nale Wirtschafts­förder­er Ste­fan Thiel erk­lärt, wollen sich die Ver­anstal­ter kün­ftig aber auch stärk­er für lokale Vere­ine und Insti­tu­tio­nen öff­nen und diese ein­beziehen. Über­mor­gen soll das bere­its deut­lich wer­den: Erst­mals wird der Vere­in „Wir für Holzwickede“ auf dem Street­food-Markt Lese­fut­ter an seinem Büch­er­stand anbi­eten. Und auch der Senioren­beirat wird einen Infor­ma­tion­s­stand am Rande des Mark­tes auf­bauen und über seine Arbeit und Anliegen informieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.