Streetfood-Markt mit „Chris and The Poor Boys“

Unterhalten am Donnerstag auf dem Streetfood-Markt: Chris and The Poor Boys aus Dortmund. (Foto: Agentur) 

Beim Holzwickeder Streetfood-Markt am Donnerstag dieser Woche (13. Juli) sorgen alte Bekannte für die Live-Musik: „Chris and The Poor Boys“  haben schon im September vorigen Jahres für beste Stimmung auf dem Streetfood-Markt vor dem Rathaus gesorgt.

Kein Wunder, ist die Band aus Dortmund doch seit mehr als 15 Jahren eine der beliebtesten und meistgebuchten Mobilbands Deutschlands. Mit viel Spielfreude und handgemachter Musik auf akustischen Instrumenten wie Gitarre, Bass, Akkordeon und Percussion sind The Poor Boys immer nah dran und mitten drin in ihrem Publikum. Das Repertoire der Jungs, die je nach Bedarf in großer oder kleiner Besetzung und auch mal um eine Dame ergänzt spielen, ist ganz und gar nicht arm, sondern besteht aus Oldies, Rock/Pop-Klassikern, aktuellen Chart-Hits und ausgewählten Country und Irish-Folk-Songs.

Aber nicht nur beim musikalischen, auch beim lukullischen Angebot erwartet die Besucher bewährte Qualität – am Donnerstag erstmals ergänzt um einen Food-Truck, aus dem sich Marktbesucher mit leckeren Burgern versorgen können.

Wie der kommunale Wirtschaftsförderer Stefan Thiel erklärt, wollen sich die Veranstalter künftig aber auch stärker für lokale Vereine und Institutionen öffnen und diese einbeziehen. Übermorgen soll das bereits deutlich werden: Erstmals wird der Verein „Wir für Holzwickede“ auf dem Streetfood-Markt Lesefutter an seinem Bücherstand anbieten. Und auch der Seniorenbeirat wird einen Informationsstand am Rande des Marktes aufbauen und über seine Arbeit und Anliegen informieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.