Stimmungsvolle vorweihnachtliche Feier für Senioren im Forum

Die vor­wei­h­nachtliche Feier der Gemeinde und des Trägervere­ins der Senioren-Begeg­nungsstätte war mit rund 200 Besuch­ern im Forum des Schulzen­trums sehr gut besucht. (Foto: pri­vat)

Seit 2011 laden die Gemeinde Holzwickede und der Trägervere­in der Senioren­begeg­nungsstätte die in der Gemeinde wohnen­den Senioren zum Besuch ein­er gemein­schaftlichen vor­wei­h­nachtlichen Feier ins Forum des Schulzen­trums ein. Am ver­gan­genen Sam­stag (10.12.) war es wieder soweit.  

Als pünk­tlich um 15 Uhr die Gemein­demi­tar­bei­t­erin Eva Scholz-Kupczyk, mit Unter­stützung durch die stel­lvertre­tende Vere­insvor­sitzende Hilde­gard Buse­mann die Ver­anstal­tung eröffnete, hat­ten sich bere­its mehr als 200 Besuch­er Kaf­fee und Kuchen von den fre­undlichen Ser­vice Damen servieren lassen.

Für die Mod­er­a­tion war wieder Karl-Heinz Helms zuständig, der sich “in diesem Jahr mal Wei­h­nacht­en wie sie früher war“ wün­schte.  Bere­its den Vorankündi­gun­gen hat­ten viele Besuch­er, unter Ihnen auch Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossel,  ent­nom­men, dass wieder die Sopranistin Astrid Gerds­mann in das Pro­gramm einge­bun­den wurde. Mit der Klavier­be­gleitung durch Meinolf Nies erfreute sie die erwartungs­froh ges­timmten Gäste zunächst mit drei weniger bekan­nten Wei­h­nacht­sliedern, zu denen sie Erläuterun­gen abgab. Die Sän­gerin, die nun bere­its zum drit­ten Mal bei der vor­wei­h­nachtlichen Feier auf­trat, erfreute die Besuch­er im weit­eren Ver­lauf des Nach­mit­tags mit weit­eren Wei­h­nacht­sliedern und auch den sich anschließen­den Zugabe­wün­schen wurde entsprochen.

Die Seniorentanz­gruppe “Black Beau­ties” sorgte mit ihren Tanzein­la­gen für Stim­mung. (Foto: pri­vat)

Der Lit­er­aturkreis erfreute erneut durch zwei von Eri­ka Sander („So um Dezem­ber“) und Thea Tonk („Wei­h­nacht­en ohne Mut­ter“) vor­ge­tra­ge­nen Geschicht­en die Besuch­er, die dafür ver­di­en­ten Applaus erhiel­ten.

Mit gemein­sam gesun­genen Wei­h­nacht­sliedern, die Meinolf Nies am Klavier begleit­ete, schloss der ersten Ver­anstal­tung­steil ab.

Kinder der Kita “Wühlmäuse” im zweiten Programmteil

Zum Auf­takt des zweit­en Ver­anstal­tung­steils tru­gen die Kinder des AWO Kinder­gartens „Wühlmäuse“ unter der Leitung von Sabine Zeis­ing und Lau­ra Ruthing Gedicht­en und bekan­nte Wei­h­nacht­slieder vor. Die Kinder und ihre Betreuerin­nen waren mit großer Begeis­terung bei der Sache und erhiel­ten für ihren Auftritt viel Beifall.

Mit Applaus wurde auch die Seniorentanz­gruppe „Black Beau­ties“ begrüßt, die unter der Leitung von Bär­bel Schwägerl die in sie geset­zten Erwartun­gen erfüllte. Mit dem Lied­text zu einem neu ein­studierten Tanz,  „Warum denn nicht mit 60 noch ler­nen, mit 70 noch tanzen und mit 80 ver­reisen? Wir pfeifen auf den Jugend­wahn“, trafen sie genau den Geschmack der Besuch­er. Bei der Zugabe bemüht­en sich die Besuch­er mitzusin­gen und sorgten mit Klatschein­la­gen für eine prächtige Stim­mung. Die Tanz­gruppe wurde mit viel Beifall ver­ab­schiedet.

Unter der Leitung von Rein­hold Schober been­dete der Gemis­chte Chor Cäcil­ia Opherdicke“ mit fünf Gesangs­beiträ­gen und weit­eren Zugaben das Pro­gramm.

Mit dem gemein­sam gesun­genem Wei­h­nacht­slied „Oh, du fröh­liche“ fand eine gelun­gene Ver­anstal­tung ihren Abschluss.

Der Gemis­chte Chor Cäcil­ia trug unter der Leitung von Rein­hold Schober fünf besinnliche Lieder und weit­ere Zugaben vor. (Foto: pri­vat)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.