SPD-Kreistagsfraktion reagiert auf Kritik: Flash-Ticket auch für Grundschüler

Jens Hebebrand, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion. Foto: SPD)

Jens Hebebrand, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion. (Foto: SPD)

Die SPD-Kreistagsfraktion regt an, das Flash-Ticket im Kreis Unna auch für Grundschüler anzubieten, teilt Jens Hebebrand, verkehrspolitischer Sprecher der Kreistagsfraktion mit. Bisher können Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und der Sek II das Flash-Ticket oder das Flash-Ticketplus für monatlich 10,70 Euro erwerben (Geschwisterkinder erhalten Rabatt).

Der Unterschied der beiden Tickets: Das Flash-Ticket gilt ab 14 Uhr (Ferien, Wochenenden und Feiertage rund um die Uhr). Das Flash-Ticketplus bekommen Schüler, die einen längeren Schulweg als 3,5 (Sek I) bzw. 5 Kilometer (Sek II) zurücklegen müssen als Rund-um-die-Uhr-Ticket und zahlen dafür ebenfalls 10,70 Euro.

Die Grundschüler können das Ticket bisher nicht erwerben. Im Unterschied zum benachbarten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, wo das Ticket für die anspruchsberechtigten Grundschüler (ab 2 Kilometer Schulweg) zwölf Euro kostet.

Aktuell haben die Grundschüler nur die Möglichkeit ein Ticket für 45,30 Euro zu kaufen. Daran entzündete sich auch die Kritik einiger betroffener Eltern: Die Grundschüler können nicht nur kein Flash-Ticket erwerben, sondern das normale Schülerticket  kostet auch noch rund 10 Euro mehr als im benachbarten VRR (35,30 Euro).

„Wir werden die Einführung des Flash-Tickets für Grundschüler gegenüber der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna vorschlagen“, so Jens Hebebrand, verkehrspolitischer Sprecher der Kreistagsfraktion. Gibt es positives Votum der VKU, dann folgt anschließend der Tarifausschuss und die Bezirksregierung.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.