SPD-Fraktion für Mike-Sebastian Janke als neuen Kreisdirektor

Soll neuer Kreisdirektor werden: Mike-Sebastian Janke (Foto: Stadt Iserlohn)

Soll nach Vor­stel­lung der SPD neuer Kreis­di­rektor werden: Mike-Seba­stian Janke (Foto: Stadt Iser­lohn)

Ein­stimmig sprach sich die SPD-Kreis­tags­frak­tion nach den Vor­stel­lungs­ge­sprä­chen für die Stelle des Kreis­di­rek­tors dafür aus, Mike-Seba­stian Janke am Dienstag (8. Mai) im Kreistag zum neuen Kreis­di­rektor zu wählen. Mike-Seba­stian Janke soll damit die Nach­folge von Dr. Thomas Wilk antreten, der zu Jah­res­be­ginn als Abtei­lungs­leiter in das Mini­ste­rium für Mini­ste­rium für Heimat, Kom­mu­nales, Bau und Gleich­stel­lung des Landes Nord­rhein-West­falen wech­selte.

Am Diens­tag­abend (17. April) hatten sich im Kreis­haus zwei Bewerber der Frak­tion vor­ge­stellt, die beide nach der Kreis­ord­nung über die for­malen Vor­aus­set­zungen ver­fügen, als zweiter Mann der Kreis­ver­wal­tung das Amt bekleiden zu können. Auf Grund der kom­mu­nal­po­li­ti­schen Erfah­rung als Bei­geord­neter der Stadt Iser­lohn zeigte sich in der Dis­kus­sion bei den Frak­ti­ons­mit­glie­dern eine klare Prä­fe­renz für Mike-Seba­stian Janke.

Die SPD-Frak­tion ist, auch wenn sie jetzt mit einem klaren Votum für Mike-Seba­stian Janke ins Rennen geht, auf Unter­stüt­zung auch bei den anderen Frak­tionen und der Gruppe Piraten ange­wiesen. „Es wäre schön, wenn wir für den neuen Spit­zen­mann einen mög­lichst breiten Ver­trau­ens­be­weis über alle Frak­tionen hinweg bekommen könnten“, sagt Bri­gitte Cziehso.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.