SPD ehrt langjährige Mitglieder

Hartmut Ganzke gratulierte den persönlich anwesenden Jubilaren Angelika Sieger, Dr.Dr. Günther Dresselhaus und  Theo Rieke.

Hart­mut Ganz­ke (2.v.l.)  gra­tu­lier­te den per­sön­lich anwe­sen­den Jubi­la­ren Dr. Dr. Gün­ther Dres­sel­haus (l.) und Ange­li­ka Sie­ger. Eben­falls im Bild: SPD-Spit­zen­kan­di­dat Micha­el Klim­ziak und Orts­ver­eins­vor­sit­zen­der  Theo Rie­ke (r.)  (Foto: pri­vat)

Die Flücht­lings­si­tua­ti­on, die Bür­ger­mei­ster­wahl und Jubi­lar­eh­run­gen stan­den im Mit­tel­punkt der Mit­glie­der­ver­samm­lung des SPD Orts­ver­eins Holzwicke­de am Diensta­bend (17.3.) im Saal der Schloß-Stu­ben in Opher­dicke.

Der Orts­ver­eins­vor­sit­zen­de Theo Rie­ke konn­te 35 Mit­glie­der und als beson­de­ren Gast den SPD-Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Hart­mut Ganz­ke begrü­ßen. Ganz­ke ging in sei­nem Bericht zur Lan­des­po­li­tik auf die Situa­ti­on der Flücht­lin­ge in NRW und in den Kom­mu­nen ein. Die Aus­wir­kun­gen des stei­gen­den Zustroms an Flücht­lin­gen auf­grund der welt­po­li­ti­schen Lage sind auch in Holzwicke­de zu spü­ren. Der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te bezeich­ne­te es als Her­aus­for­de­rung für die Poli­tik, Ver­wal­tung und alle Bür­ger, die Lage der Flücht­lin­ge erträg­lich zu gestal­ten und gleich­zei­tig die damit ver­bun­den Kosten für die Gemein­den mit Hil­fe von Bund und Land im Rah­men zu hal­ten. In Holzwicke­de sei das bis­lang ganz gut gelun­gen.

Hart­mut Ganz­ke über­nahm anschlie­ßend auch die Ehrung lang­jäh­ri­ger Par­tei­mit­glie­der, von denen aller­dings nur die wenig­sten per­sön­lich anwe­send waren.

Jubilare der SPD im Jahr 2014

 25 Jah­re: Jür­gen Balz, Ger­hard  Batsch,  Maria Batsch, Dr.Dr. Gün­ther Dres­sel­haus, Bet­ti­na Dres­sel­haus,  Ingrid Kis­sing,  Theo­dor Rie­ke, Ange­li­ka Sie­ger;

 40 Jah­re: Edel­traud Herbst, Bir­git Pol­ler

 50 Jah­re: Otto Besen­dor­fer,  Fried­rich Borg­mann

 SPD-Bür­ger­mei­ster­kan­di­dat Micha­el Klim­ziak skiz­zier­te Eck­punk­te sei­ner Wahl­kampf­stra­te­gie und bis­her  ergrif­fe­ne Akti­vi­tä­ten. Die hei­ße Pha­se des Wahl­kamp­fes set­ze aller­dings erst ein, so Klim­ziak, wenn die ande­ren Par­tei­en einen oder meh­re­re  Gegen­kan­di­da­ten auf­ge­stellt haben.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.