Sopran, Flöte, Klavier: Kammermusik auf Haus Opherdicke

160177P

Miyu­ki Brum­mer (Kla­vier). (Foto: Agen­tur)

160178P

Moni­ka Rydz (Sopran). (Foto: Agen­tur)

160179P

Klaus-Peter Rie­mer (Flö­te). (Foto: Agen­tur)

(PK) Auf Haus Opher­dicke wird die Rei­he Kam­mer­mu­sik des Krei­ses Unna fort­ge­führt. Am Don­ners­tag, 14. April erwar­tet die Zuhö­rer im kreis­ei­ge­nen Gut ein Abend mit Sopran, Flö­te und Kla­vier. Das Kon­zert beginnt um 20 Uhr im Spie­gel­saal von Haus Opher­dicke an der Dorf­stra­ße 29 in Holzwicke­de. Ein­lass ist ab 19 Uhr.

Das Kon­zert­duo Klaus-Peter Rie­mer (Flö­te) und Miyu­ki Brum­mer (Kla­vier) erhält an die­sem Abend gesang­li­che Unter­stüt­zung von Moni­ka Rydz (Sopran).

Klaus-Peter Rie­mer war bereits mit 26 Jah­ren Dozent an der Rhein­land-Musik­hoch­schu­le in Köln. Orche­ster­er­fah­run­gen sam­mel­te der Flö­tist zum Bei­spiel mit den Düs­sel­dor­fer Sym­pho­ni­kern. Rie­mer zeich­net sich durch die fran­zö­si­sche Quer­flö­ten-Spiel­art aus, die bei­spiels­wei­se zulässt, das Instru­ment vom hel­len Ton einer Metall­flö­te bis zum dunk­len Ton der Holz­flö­te zu vari­ie­ren. Bei diver­sen natio­na­len und inter­na­tio­na­len Auf­trit­ten wie an der Mai­län­der Sca­la oder auf dem „Euro­pa-Bach-Festi­val 2005 Paris“ war dies zu hören.

Klaus-Peter Riemer, Miyuki Brummer und Monika Rydz

Die in Japan gebo­re­ne Miyu­ki Brum­mer gab im Alter von 12 Jah­ren ihr erstes Solo-Kon­zert am Kla­vier. Als mehr­fa­che Preis­trä­ge­rin inter­na­tio­na­ler Wett­be­wer­be liegt der Musi­ke­rin nicht nur das eige­ne Spiel son­dern auch sozia­les Enga­ge­ment am Her­zen. Sie beglei­te­te Star-Clown Anto­sch­ka bei Pla­net of Smi­les und spielt regel­mä­ßig Kon­zer­te für Men­schen mit Demenz. Außer­dem gibt die Pia­ni­stin Unter­richt an der Volks­hoch­schu­le in Düs­sel­dorf.

Auf Haus Opher­dicke wer­den Brum­mer und Rie­mer gemein­sam mit Moni­ka Rydz als Sopra­ni­stin unter ande­rem Stücke aus Wolf­gang Ama­de­us Mozarts Opern „Die Zau­ber­flö­te“ und „Die Hoch­zeit des Figa­ro“ spie­len.

Das Team des Kul­tur­ca­fés bie­tet für die Kon­zert­be­su­cher bis nach der Pau­se Spei­sen und Geträn­ke an.

Kar­ten für den Kon­zert­abend kosten 15 Euro (ermä­ßigt 12 Euro) und sind beim Bür­ger­amt in Holzwicke­de, Allee 4 und in der Buch­hand­lung Hor­nung in Unna, Markt 6 zu haben. Bestel­lun­gen sind auch im Fach­be­reich Kul­tur des Krei­ses Unna unter Tel. 0 23 03 / 27–11 41, per Fax 0 23 03 / 27–41 41 und per E-Mail an stefanie.kettler@kreis-unna.de mög­lich.

  • Ter­min: Don­ners­tag, 14. April, 20 Uhr, Spie­gel­saal, Dorf­str. 29
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.