Sonderverkehrsschau Bahnübergänge Fröndenberg und Holzwickede im Blickpunkt

Die Verkehrsexperten prüfen den unbeschrankten Bahnübergang "Am Birnbaum" in Fröndenberg-Frömern. (Fo Michael Arnold - Kreis Unna)
Die Ver­kehrs­ex­perten prüfen den unbe­schrankten Bahn­über­gang „Am Birn­baum“ in Frön­den­berg-Frö­mern. (Foto: Michael Arnold – Kreis Unna)

Bahn­über­gänge müssen deut­lich erkennbar und sicher sein. Gerade unbe­schrankte Bahn­über­gänge können sich als Gefah­ren­stellen für Ver­kehrs­teil­nehmer her­aus­stellen, wenn diese unüber­sicht­lich sind. Aus diesem Grund hat in Frön­den­berg am 20. November und in Holzwickede am 5. November eine Son­der­ver­kehrs­schau statt­ge­funden. Ins­ge­samt gab es 22 sowohl beschrankte als auch unbe­schrankte Bahn­über­gänge, die es zu über­prüfen galt.

Schwer­wie­gende Mängel sind nicht vor­handen, aller­dings sind an einigen Bahn­über­gängen Mar­kie­rungen und Schilder zu erneuern. So werden bei­spiels­weise durch die Deut­sche Bahn Netz AG Andre­as­kreuze gesäu­bert oder ersetzt“, erläu­tert Sandra van de Pol, zuständig für Ver­kehrs­si­che­rung im Kreis Unna. Abge­tra­gene Mar­kie­rungen auf Lan­des­straßen erneuert Straßen NRW. Für Mängel auf Gemein­de­straßen ist die jewei­lige Kom­mune zuständig.

An unbe­schrankten Bahn­über­gängen sei darauf zu achten, dass Züge von dem Ver­kehrs­teil­nehmer recht­zeitig gesehen werden können, erklärt van de Pol die Kri­te­rien näher. Hier sorgt die Stadt Frön­den­berg, in Zusam­men­ar­beit mit der Deut­schen Bahn Netz AG, für freie Sicht. Die anste­henden Arbeiten sollen Anfang 2019 durch­ge­führt werden.

Holzwickeder Bahnübergang einwandfrei

Bereits am 5. November fand die Son­der­ver­kehrs­schau in Holzwickede statt. Hier haben die Ver­kehrs­ex­perten den ein­zigen Bahn­über­gang der Gemeinde an der Schä­fer­kamp­straße über­prüft. Mängel wurden dabei nicht fest­ge­stellt.

Teil­nehmer der Son­der­ver­kehrs­schau waren neben der Stra­ßen­ver­kehrs­be­hörde Kreis Unna, Ver­treter der Gemeinden, der Bezirks­re­gie­rung Arns­berg und der Deut­schen Bahn Netz AG auch die Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna und das Eisen­bahn-Bun­desamt. Die nächste Son­der­ver­kehrs­schau „Bahn­über­gänge“ findet im Jahr 2022 statt. PK | PKU

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.