Sirenenalarm nicht überall gut zu hören im Gemeindegebiet

Pünkt­lich um 10 Uhr heulten heute (6. Sep­tember), wie fast überall im Land, auch in Holzwickede die Sirenen. Genauer gesagt: zwei Sirenen. Denn nur auf dem Rat­haus und der neuen Feuer- und Ret­tungs­wache Süd befinden sich Sirenen.

Mög­li­cher­weise wird sich das bald ändern. Denn beim Test­lauf des Sire­nen­alarms heute hatte das Ord­nungsamt seine „Lau­scher“ ins Gemein­de­ge­biet aus­ge­schickt, um fest­zu­stellen, wie und wo der Alarmton zu ver­nehmen ist, der ja im Ernst­fall zur War­nung der Bevöl­ke­rung dienen soll. Andrea Brune aus dem Ord­nungsamt bestä­tigte dann anschlie­ßend, was viele Holzwickeder auch gemerkt haben. Im Süden war der Sire­nen­alarm gut zu hören, in der Gemein­de­mitte eben­falls. „Im Norden der Gemeinde war der Alarm aller­dings kaum zu hören. Darum werden wir wohl noch eine dritte Sirene mon­tieren, ver­mut­lich auf der Nord­schule.“ 

Die Wahr­neh­mung der Mit­ar­beiter in Holzwickede werden dem zustän­digen Kreis Unna mit­ge­teilt, wo auch die Werte aus den anderen Kom­munen im Kreis gesam­melt werden. . 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.