Schweden-Fahrer der Ev. Jugend schicken Urlaubsgrüße in die Heimat

Die Teil­nehmer der Schwe­den­frei­zeit der Ev. Jugend aus Holzwickede, schicken Urlaubs­grüße in die Heimat. (Foto: privat)

Die Evan­ge­li­sche Jugend Holzwickede und Opher­dicke befindet sich zur­zeit im son­nigen Schweden auf Jugend­frei­zeit. In diesem Jahr findet die tra­di­tio­nelle Elch­tour in Koope­ra­tion mit der evan­ge­li­schen Georgs-Gemeinde, der Nach­bar­kir­chen­ge­meinde aus Dort­mund, statt.

Die ins­ge­samt über 50-köp­fige Rei­se­gruppe aus Holzwickede, Dort­mund und Umge­bung konnte in den zurück­lie­genden Tagen bereits einiges erleben. Die Jugend­li­chen im Alter zwi­schen zwölf bis 15 Jahren bra­chen am Frei­tag­abend (27.7.) in Rich­tung Schweden auf. Unter­ge­bracht ist die Gruppe in Vidablick/​Bankeryd, wo ein sehr großes Gelände mit vielen Mög­lich­keiten unter anderem zum Toben und Fuss­ball- oder Beach­vol­ley­ball­spielen, zum Schwimmen im See und Kanu­fahren ein­lädt. In diversen Inter­es­sen­gruppen wurde gehäm­mert und wun­der­volle Nagel­bilder gestaltet, im Wald unter den Bäumen klas­si­sche Tänze erlernt, redak­tio­nell an einer Frei­zeit­zei­tung gear­beitet oder die Geschick­lich­keit und Treff­si­cher­heit an der haus­ei­genen Disc­golf-Anlage geprobt, einer Mischung aus Golf und Frisbee.

Tages­aus­flug nach Göte­borg

Die Jugend­li­chen nahmen bereits an bunten Abend­shows sowie an krea­tiven, sport­li­chen, spie­le­ri­schen oder spi­ri­tu­ellen Pro­gramm­punkten teil und konnten sich auch selber immer wieder ein­bringen oder Pro­gramm­punkte gestalten. Die täg­lich statt­fin­denden Andachten zu bekannten Musik­ti­teln lassen die Gruppe zur Ruhe kommen und intensiv über ver­schie­dene Themen des All­tags nach­denken.

Bei einem gemein­samen Tages­aus­flug nach Göte­borg konnten die Jugend­li­chen die Stadt auf eigene Faust erkunden und einen Ein­druck von Schwe­dens zweit­größter Stadt bekommen. Eine Boots­tour brachte noch einmal einen anderen Blick­winkel auf die Stadt und ver­sorgte die Rei­se­gruppe mit nütz­li­chen Infor­ma­tionen. Zum Abschluss des Aus­fluges gab es ein kleines Pick­nick mit Pan­ora­ma­blick auf die Sky­line von Göte­borg.

Kein typi­scher Sommer in Schweden

Auch in Schweden ist der Sommer in diesem Jahr beson­ders heiß: Das Kanu­fahren und Baden ist des­halb beliebte Beschäf­ti­gung der Holzwickeder Jugend­li­chen. (Foto: privat) 

Nor­ma­ler­weise ist der Sommer in Schweden von den Tem­pe­ra­turen und dem Klima nicht mit Län­dern wie Spa­nien, Ita­lien oder Kroa­tien ver­gleichbar, da es meist milder und wech­sel­hafter ist. In diesem Jahr konnten in Schweden jedoch des Öfteren höhere Tem­pe­ra­turen gemessen werden, als in den süd­li­cheren Län­dern. Im Vor­feld der Frei­zeit sind die Wald­brände in Schweden ein großes Thema in den Medien sowie im Team und bei den Rei­senden gewesen.

In der Region in der wir unsere Zeit ver­bringen, sind wir von Wald­bränden glück­li­cher­weise ver­schont, jedoch besteht im gesamten Land ein gene­relles Verbot in Bezug auf offenes Feuer und Grillen, ins­be­son­dere in Wald­ge­bieten. Selbst­ver­ständ­lich halten wir uns daran, um die Wald­brand­ge­fahr so gering wie nur mög­lich zu halten“, teilt Jugend­re­fe­rent und Frei­zeit­lei­tung Hen­drik Lemke mit. „Dies hatte zur Folge, dass wir spontan klei­nere Ände­rungen am Pro­gramm sowie am Spei­se­plan vor­nehmen mussten. Unser wun­der­bares Küchen­team über­raschte uns anstelle von Grill­würst­chen mit kuli­na­ri­schen Köst­lich­keiten aus der Heimat und anstelle eines gemüt­li­chen Abends am Lager­feuer fei­erten wir bei über 30 Grad Cel­sius zusammen eine legen­däre Party am haus­ei­genen Pri­vat­pool.“

Halb­zeit in Schweden

Mitt­ler­weile ist die Hälfte der Frei­zeit bereits geschafft, aber es gibt noch einige Pro­gramm­punkte, welche die Elch­tour 2018 zu bieten hat und auf die sich die Teil­neh­menden freuen können. Zurück­er­wartet wird die Rei­se­gruppe am frühen Sonn­tag­morgen (12. August)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.