Schüler der Paul-Gerhardt Schule bei World-Robot-Olympiad erfolgreich

Ehrten das Team aus Holzwickede: WFG-Geschäftsführer Dr. Michael Dannebom (rechts), Landrat Michael Makiolla (links) und Organisatorin Anica Althoff. Foto: WFG (Ute Heinze)

Ehrten das Team aus Holzwickede: WFG-Geschäftsführer Dr. Michael Dannebom (rechts), Landrat Michael Makiolla (links) und Organisatorin Anica Althoff. (Foto: WFG — Ute Heinze)

Moritz Michna, Leon Dolenec, Odin Völzing und Philipp Westholt, sie alle besuchen die Paul-Gerhardt Schule Holzwickede, haben erfolgreich am Regionalentscheid der World-Robot-Olympiad (WRO) am vergangenen Samstag (21. Mai) in Lünen teilgenommen, den die Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) ausrichtete.

Unter dem Motto „Rap the Scrap – Roboter reduzieren, verwalten und recyceln Müll“, traten die Grundschüler beim Regionalentscheid der WRO gegen elf weitere Schülerteams aus dem Kreis Unna, Dortmund und der Region an. Bei dem Wettbewerb ging es für den technikbegeisterten Nachwuchs in der Open Category darum, einen Roboter zu bauen und zu programmieren. Der Kreativität der Teams waren dabei keine Grenzen gesetzt, da neben Lego-Technik alle anderen Baumaterialien und jede Programmiersprache zum Einsatz kommen durfte.

Roboter sammelt Müll aus dem Meer

Das „Dreamteam“ aus Holzwickede beteiligte sich mit einem Roboter an dem Wettbewerb, der Müll aus dem verschmutzten Meer aufsammeln kann. Neben dem Wettbewerb hatte das Organisationsteam um Anica Althoff vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik der WFG ein buntes Mitmachprogramm für die kleinen und großen Besucherinnen und Besucher zum Thema Technik organisiert, an dem sich verschiedene Unternehmen aus dem Kreis Unna sowie Lüner Schulen beteiligten.

Zwei Teams der Geschwister-Scholl-Gesamtschule Lünen siegten bei dem Wettbewerb und qualifizierten sich für das Deutschlandfinale der WRO. Der Regionalentscheid wurde durch die Provinzial Geschäftsstellen Lünen und den Förderverein für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik unterstützt.

Info:
World-Robot-Olympiad Die World Robot Olympiad (WRO) ist ein internationaler Roboterwettbewerb, der Kindern und Jugendlichen den Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern erleichtern und sie für einen Ingenieur- oder IT-Beruf motivieren soll. Die WRO-Wettbewerbe kombinieren den Nervenkitzel eines Sportevents mit einer schulischen Herausforderung, einen Lego Mindstorms Roboter zu bauen, zu designen und zu programmieren. Im Rahmen des Wettbewerbs haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, wertvolle praktische Erfahrungen in der Arbeit mit den Robotern zu sammeln. Deutschlandpartner der WRO ist der Verein „TECHNIK BEGEISTERT e. V.“

Hintergrund:  Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik der WFG Kreis Unna widmet sich mit vielfältigen Angeboten an der Schnittstelle zwischen Schule und Beruf der Nachwuchsförderung und Berufsorientierung für technikorientierte Branchen. Es wird von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna koordiniert. Der Regionalentscheid der World-Robot-Olympiad am 21. Mai 2016 in Lünen wird vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik organisiert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.