Schüler der Paul-Gerhardt Schule bei World-Robot-Olympiad erfolgreich

Ehrten das Team aus Holzwickede: WFG-Geschäftsführer Dr. Michael Dannebom (rechts), Landrat Michael Makiolla (links) und Organisatorin Anica Althoff. Foto: WFG (Ute Heinze)

Ehrten das Team aus Holzwickede: WFG-Geschäfts­führer Dr. Michael Dan­nebom (rechts), Landrat Michael Makiolla (links) und Orga­ni­sa­torin Anica Alt­hoff. (Foto: WFG – Ute Heinze)

Moritz Michna, Leon Dolenec, Odin Völ­zing und Philipp West­holt, sie alle besu­chen die Paul-Ger­hardt Schule Holzwickede, haben erfolg­reich am Regio­nal­ent­scheid der World-Robot-Olym­piad (WRO) am ver­gan­genen Samstag (21. Mai) in Lünen teil­ge­nommen, den die Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Unna (WFG) aus­rich­tete.

Unter dem Motto „Rap the Scrap – Roboter redu­zieren, ver­walten und recy­celn Müll“, traten die Grund­schüler beim Regio­nal­ent­scheid der WRO gegen elf wei­tere Schü­ler­teams aus dem Kreis Unna, Dort­mund und der Region an. Bei dem Wett­be­werb ging es für den tech­nik­be­gei­sterten Nach­wuchs in der Open Cate­gory darum, einen Roboter zu bauen und zu pro­gram­mieren. Der Krea­ti­vität der Teams waren dabei keine Grenzen gesetzt, da neben Lego-Technik alle anderen Bau­ma­te­ria­lien und jede Pro­gram­mier­sprache zum Ein­satz kommen durfte.

Roboter sammelt Müll aus dem Meer

Das „Dream­team“ aus Holzwickede betei­ligte sich mit einem Roboter an dem Wett­be­werb, der Müll aus dem ver­schmutzten Meer auf­sam­meln kann. Neben dem Wett­be­werb hatte das Orga­ni­sa­ti­ons­team um Anica Alt­hoff vom zdi-Netz­werk Per­spek­tive Technik der WFG ein buntes Mit­mach­pro­gramm für die kleinen und großen Besu­che­rinnen und Besu­cher zum Thema Technik orga­ni­siert, an dem sich ver­schie­dene Unter­nehmen aus dem Kreis Unna sowie Lüner Schulen betei­ligten.

Zwei Teams der Geschwi­ster-Scholl-Gesamt­schule Lünen siegten bei dem Wett­be­werb und qua­li­fi­zierten sich für das Deutsch­land­fi­nale der WRO. Der Regio­nal­ent­scheid wurde durch die Pro­vin­zial Geschäfts­stellen Lünen und den För­der­verein für das zdi-Netz­werk Per­spek­tive Technik unter­stützt.

Info:
World-Robot-Olym­piad Die World Robot Olym­piad (WRO) ist ein inter­na­tio­naler Robot­er­wett­be­werb, der Kin­dern und Jugend­li­chen den Zugang zu natur­wis­sen­schaft­li­chen Fächern erleich­tern und sie für einen Inge­nieur- oder IT-Beruf moti­vieren soll. Die WRO-Wett­be­werbe kom­bi­nieren den Ner­ven­kitzel eines Sport­events mit einer schu­li­schen Her­aus­for­de­rung, einen Lego Mind­storms Roboter zu bauen, zu desi­gnen und zu pro­gram­mieren. Im Rahmen des Wett­be­werbs haben die Teil­neh­me­rinnen und Teil­nehmer die Mög­lich­keit, wert­volle prak­ti­sche Erfah­rungen in der Arbeit mit den Robo­tern zu sam­meln. Deutsch­land­partner der WRO ist der Verein „TECHNIK BEGEISTERT e. V.“

Hin­ter­grund: Das zdi-Netz­werk Per­spek­tive Technik Das zdi-Netz­werk Per­spek­tive Technik der WFG Kreis Unna widmet sich mit viel­fäl­tigen Ange­boten an der Schnitt­stelle zwi­schen Schule und Beruf der Nach­wuchs­för­de­rung und Berufs­ori­en­tie­rung für tech­nik­ori­en­tierte Bran­chen. Es wird von der Stif­tung Wei­ter­bil­dung der Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Unna koor­di­niert. Der Regio­nal­ent­scheid der World-Robot-Olym­piad am 21. Mai 2016 in Lünen wird vom zdi-Netz­werk Per­spek­tive Technik orga­ni­siert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.