Schlägerei mit Diebstahl am Bahnhof Holzwickede: Täter sind flüchtig

Erneute Kör­per­ver­let­zung mit Dieb­stahl am Bahnhof Holzwickede: Am frühen Sonn­tag­morgen (14. Oktober), 1.40 Uhr, ver­ließen ein 20-jäh­riger Mann aus Ober­hausen und ein 20-jäh­riger Mann aus Köln einen Zug am Bahnhof in Holzwickede. Kurz danach gerieten sie mit zwei unbe­kannten Män­nern und einer unbe­kannten Frau in Streit.

Nach Angaben der Polizei werden die 20-Jäh­rigen wäh­rend des Streits geschlagen. Wei­terhin for­dern die unbe­kannten Täter, dass die beiden jungen Männer ihre Geld­börsen her­aus­geben sollen. Dieser For­de­rung kommen sie nach und es wird Bar­geld gestohlen. Die beiden Männer und die Frau ver­lassen das Bahn­hofs­ge­lände in Rich­tung Indu­strie­ge­biet.

Eine sofort ein­ge­lei­tete Fahn­dung nach den beiden Män­nern und der Frau ver­läuft bis zum jet­zigen Zeit­punkt erfolglos. Einer der beiden Geschä­digten wurde durch die Tat leicht ver­letzt.

Die gesuchten Per­sonen werden fol­gen­der­maßen beschrieben:

  • Die erste männ­liche Person: ca. 19 bis 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, schwarze kurze Haare, unra­siert, sprach hoch­deutsch, süd­län­di­sche Erschei­nung und mit einer schwarzen Jog­ging­hose und einem schwarzen Kapu­zen­pull­over bekleidet.
  • Die zweite männ­liche Person: eben­falls 19 bis 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, nor­male Statur, eben­falls kurze schwarze Haare und unra­siert. Diese Person trug einen gelben Kapu­zen­pull­over und eine Jog­ging­hose.
  • Die weib­liche Gesuchte: ca. 17 bis 18 Jahre alt, ca. 165 cm groß, nor­male Statur, lange blonde Haare, mit­tel­eu­ro­päi­sche Erschei­nung, bekleidet mit einer rosa /​beigen Leder­jacke.

Sach­dien­liche Hin­weise nimmt die Polizei in Unna unter Tel. 02303 – 9 21 (0) 31 20 ent­gegen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.