Rausinger Straße: Feuerwehr rettet Bewohner auf der Couch

Dass Rauchmelder eine ausgesprochen sinnvolle Einrichtung sind, konnte der Bewohner eines Hauses in der Rausinger Straße 12 heute am frühen Morgen am eigenen Leib erfahren:

Die Feuerwehr der Gemeinde wurde gegen 0.30 Uhr von einem Nachbarn alarmiert, der aus der Wohnung des besagten Holzwickeders im Obergeschoss des Gebäudes Rausinger Straße 12 einen Rauchmelder piepen hörte. Die Feuerwehr fuhr am Einsatzort die große Drehleiter aus, um sich so einen Einblick in die Wohnung zu verschaffen. „Dabei haben wir dann eine Person auf der Couch liegend entdecken können“, so Feuerwehrsprecher Marco Schäfer.

Die Einsatzkräfte verschafften sich daraufhin Zutritt zur Wohnung. Dort stellten sie fest, dass der Bewohner offenbar ein paar Baguettes im Backofen aufbacken wollte, dabei aber eingeschlafen war.  Die starke Rauchentwicklung hatte dann den Rauchmelder anschlagen lassen.

„Der Bewohner wurde nach dem Aufwachen von den Rettungssanitätern kurz untersucht und konnte dann in seiner Wohnung verbleiben“, so Marco Schäfer weiter. Auch Sachschaden entstand bei diesem Einsatz nicht.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.