Rad- und Gehweg an der Sölder Straße wird ausgebessert

Der Rad- und Gehweg an der Sölder Straße wird nur ausgebessert. (Foto: Peter Gräber)

Der Rad- und Gehweg an der Sölder Straße wird nur ausgebessert. (Foto: Peter Gräber)

Der Planungs- und Bauausschuss hat in seiner Sitzung voriger Woche auch die Instandsetzung des Rad- und Gehweges an der Sölder beschlossen. Damit haben sich die Fraktionen für die preiswerteste der drei von der Verwaltung vorgeschlagenen Lösungen zur Instandsetzung der Sölder Straße entschieden.

Diese sieht vor, dass nur der vorhandene Rad-und Gehweg ausgebessert. Dafür hat die Verwaltung Kosten in Höhe von 15.000 bis 20.000 Euro veranschlagt.

Auf die Verstärkung des Unterbaus, eine Erneuerung der Randanlagen oder gar die Trennung der Fahrbahn vom Rad- und Gehweg durch Grünstreifen oder Verbreiterung der Fahrbahn ist aus Kostengründen verzichtet worden.

Verzichten will der Ausschuss auch auf  die vorgeschlagenen Leitpfosten, mit denen eine Trennung der Fahrbahn vom Rad- und Gehweg zumindest optisch hätte vorgenommen werden können. Der Ausschuss entschied sich jedoch nicht aus Kostengründen gegen die Leitpfosten. Vielmehr befürchteten die Mitglieder, dass Autofahrer die Abstände zwischen den Pfosten nutzen könnten, um weiterhin im Begegnungsverkehr auf den Rad- und Gehweg auszuweichen. Zumal wegen der beschlossenen Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 50 langsamer gefahren werden soll auf der Sölder Straße.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.