Projektwoche in der Josef-Reding-Schule: „JRS – Wir für uns und andere“

JRS Josef-Reding-Schule

Unter dem Motto „JRS — Wir für uns und andere“ findet in der kommenden Woche eine Projektwoche in der Josef-Reding-Schule statt. (Foto: privat)

„JRS – Wir für uns und andere“ – unter diesem Motto findet in der kommenden Woche (6. Bis 10. Juni) eine Projektwoche in der Josef-Reding-Schule statt.

Die Vorbereitungen dafür laufen auch Hochtouren, wie Dennis Herkelmann, Schulsozialarbeiter der Holzwickeder Hauptschule meint. „Das Ziel der Projektwoche ist es, außer natürlich Spaß zu haben, das Gemeinschaftsgefühl unserer Schüler zu stärken und ein positives Bild der JRS nach außen zu tragen.“

Zu den Projekten, die von den Schüler der verschiedenen Jahrgangsstufen gewählt werden konnten, zählt auch das generationsübergreifende Projekt „Schüler treffen Senioren“, das gemeinsam mit der aktiven Bürgerschaft Holzwickede geplant wurde. Dabei sollen durch gemeinsame Aktionen (z.B. Kochen, Spielen, Basteln) Berührungsängste zwischen den Generationen abgebaut und positive Erfahrungen im Umgang von Senioren und Jugendlichen gesammelt werden. Holzwickedes Hauptschule pflegt schon länger diese generationsübergreifenden Kontakte und setzt sie mit diesem Projekt weiter fort. „Im nächsten Jahr werden unsere Schüler auch gemeinsam mit einigen Senioren mit dem Bus nach Berlin fahren und dort in einer Jugendherberge übernachten“, verrät Dennis Herkelmann schon.

Im nächsten Jahr werden unsere Schüler auch gemeinsam mit einigen Senioren mit dem Bus nach Berlin fahren und dort in einer Jugendherberge übernachten“

Dennis Herkelmann, Schulsozialarbeiter an der JRS

Schüler sammeln Spenden für Verein „Wir für Holzwickede“

Im Rahmen der Projektwoche können die Schüler in weiteren Projekten auch ihren Schulhof bunter gestalten oder Vorgärten „pimpen“ (= umgestalten). Unter der Überschrift „Kulinarisches für uns und andere“ sind auch zwei Kurse für internationales Kochen und Backen im Programm sowie kreative Projekte, in denen die Schüler großformatige Bilder sowie Motive für ihren Förderraum erstellen sollen. Sport- und Umweltprojekte (u.a. Nistkastenbau, Insektenhotels) sowie ein Erdkunde- und Kunstprojekt runden das Programm der Projektwoche ab. Schüler der Klassen acht bis zehn und aus der Mofa-AG wollen außerdem einen Roller demontieren, das Ganze per Foto dokumentieren und einen Mofa-Parcours entwickeln.

Schließlich organisieren Schüler der Klassen fünf bis zehn im Rahmen eines Projektes eine Tombola, für die sie auch Sachspenden sammeln. Der Erlös nach der Auslosung am Freitag (10. Juni) wird an den Verein „Wir für Holzwickede“ gespendet.

Damit auch der Spaß in der Projektwoche nicht zu kurz kommt, fahren Schüler am Mittwoch (8. Juni) in den Freizeitpark Fort Fun nach Bestwig.

Beendet wird die Projektwoche der Josef-Reding-Schule am Freitag (10. Juni) ab 10 Uhr mit der Präsentation der Projektergebnisse, zu der auch alle Eltern herzlich eingeladen sowie einem Sponsorenlauf. Die dabei eingesammelten Spenden sind ebenfalls für den Verein „Wir für Holzwickede“ bestimmt.

 

Print Friendly, PDF & Email
visage
Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.