Programm für Groß und Klein beim Herbstfest auf dem Emscherquellhof

Die Emschergenossenschaft und die wewole Stiftung laden zum Herbstfest auf den Emscherquellhof ein. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die Emschergenossenschaft und die wewole Stiftung laden zum Herbstfest auf den Emscherquellhof ein. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Von Livemusik bis zu den neuen Bewohnern, den „Wilden Sieben“: Gästen des Emscherquellhofs wird beim diesjährigen Herbstfest am 30. September so einiges geboten. Von 11 bis 18 Uhr öffnen die Emschergenossenschaft und der Bewirtschafter des Hofes, die wewole Stiftung aus Herne, die Tore und sorgen neben vielen spannenden Attraktionen auch für das leibliche Wohl der Gäste.

Auf dem Emscherquellhof hat sich einiges getan und so gibt es auf dem Herbstfest viel zu entdecken: Bienenfreunde können sich über den erst in diesem Jahr angesiedelten Bienenschwarm freuen – der Kreisimkerverein Holzwickede/Massener Heide informiert rund um die Bienenzucht. Tierliebhaber kommen aber nicht nur hier voll auf ihre Kosten, denn auf der Streuobstwiese ziehen noch kurz vor dem Herbstfest „die Wilden Sieben“ ein – wissenswertes rund um die Emscherquellhof-Schafe (Schafe setzt die Emschergenossenschaft übrigens auch auf Deichen für deren nachhaltige Bewirtschaftung ein) gibt es von der Schäferin Michaela Schultz-Franck.

Shuttlebusse verkehren 

Was auf einem Herbstfest in der Emscher-Quellstadt natürlich nicht fehlen darf, ist das Thema Wasserwirtschaft: Das Labor der Emschergenossenschaft hat gerade für die kleinen Besucher spannende Experimente rund um das Element Wasser vorbereitet. Während die Kids auf Entdeckertour gehen oder sich auf der Hüpfburg austoben, können die Erwachsenen bei guter Livemusik von The Royal Squeeze Box zu den verschiedenen Info- und Verkaufsständen schlendern – handgefertigte Gärtnerei-, Holz- und Metallprodukte gibt es aus den Werkstätten der wewole Stiftung.

Shuttlebusse fahren ab 11 Uhr von der Emscherkaserne Richtung Emscherquellhof. Parkflächen stehen auf der Margaretenstraße in Fahrtrichtung Landskroner Straße zur Verfügung.

Ein kleiner Tipp für Naturliebhaber: Besonders schön ist die Anreise mit dem Fahrrad, denn der Emscherquellhof ist direkt an den 100 Kilometer langen Emscher-Radweg angebunden.

  • Termin: Sonntag, 30. September, 11 bis 18 Uhr, Emscherquellhof, Quellenstraße 2 

INFO: Die wewole Stiftung aus Herne hat in diesem Jahr die Bewirtschaftung des Emscherquellhofs übernommen. Das Konzept der Stiftung setzt auf Nachhaltigkeit: Enge Kooperationen mit regionalen und sozialen Partnern, sowie die Integration von Menschen mit Behinderung in den Betriebsalltag stehen dabei an oberster Stelle.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.