Praxistag Perspektive Technik begeistert Schüler, Eltern und Lehrer

Landrat Michael Makiolla (l.) und Wernes Bürgermeister Lothar Christ (2.v.l.) lassen sich den 3D-Drucker des Hellweg-Berufskollegs Unna erklären. (Foto: WFG)

Landrat Michael Makiolla (l.) und Wernes Bürgermeister Lothar Christ (2.v.l.) lassen sich den 3D-Drucker des Hellweg-Berufskollegs Unna erklären. (Foto: WFG)

Gummibärchen fliegen lassen, die Realität von Greys Anatomie er-
kunden oder doch lieber ein Ameisenrennen durch den Logistikdschungel wagen –
das Workshopangebot des Praxistags Perspektive Technik begeisterte durch Viel-
falt und lud zum Ausprobieren und Mitmachen ein.

Diese Gelegenheit nutzten am gestrigen Donnerstag, 19. Februar und heute, 20.
Februar, mehr als 500 Schülerinnen und Schüler des Kreises Unna. In den Räum-
lichkeiten des Freiherr-vom-Stein Berufskollegs Werne ließen sie sich über die
vielfältigen Möglichkeiten und Chancen in naturwissenschaftlich-technischen Be-
rufen und Studiengängen informieren.

Neben den Workshops hatten hierzu über 30 Unternehmen und Hochschulen der
Region, unter Regie der Wirtschaftförderung Kreis Unna und des gastgebenden
Berufskollegs, eine abwechslungsreiche Ausstellung auf die Beine gestellt. Die
Stände luden mit bunten Farben, Werkstücken zum Anfassen und verschiedens-
ten Mitmachaktionen zum Informieren und Kontakte Knüpfen ein. So konnten die
interessierten Jugendlichen etwa bei dem Schwerter Unternehmen
Schrezenmaier Kältetechnik per Fahrrad Kälte erzeugen oder am Stand des Hell-
weg Berufskollegs Unna die Vorzüge eines 3D-Druckers in Augenschein nehmen.

„Fast alle Workshops waren ausgebucht, und die Aussteller konnten viele interes-
sante Gespräche führen und bereits einige Praktikumsplätze anbieten“, freute
sich Organisatorin Anica Althoff von der WFG.

Weitere Informationen zum Praxistag finden Sie unter www.perspektive-technik.de.

Hintergrund: Der Praxistag Perspektive Technik findet seit 2005 bereits zum neunten Mal unter Regie der Wirtschaftsförderung Kreis Unna statt. Die Messe ist abwechselnd in Werne und Unna
zu Gast und kooperiert mit den jeweils dort ansässigen technisch orientierten Berufskol-
legs. Sie ist eines von verschiedenen Angeboten, das die Wirtschaftsförderung Kreis Unna
im Rahmen des „zdi-Netzwerks Perspektive Technik“ organisiert, um naturwissenschaft-
lich-technischen Nachwuchs zu fördern und den Fachkräftenachwuchs zu sichern. In die-
sem Jahr findet sie erstmals unabhängig von öffentlichen Fördermitteln statt. Zur Durch-
führung der Veranstaltung haben sich bereits verschiedene Unternehmen mit Spenden
beteiligt. Weitere Spenden sind willkommen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.