Polizei Unna gelingt Schlag gegen überregionale Einbrecherbande

Die Kreispolizei Unna hat eine überregional aktive Einbrecherbande dingfest machen können. (Foto: Polizei)

Die Kreis­polizei Unna hat eine über­re­gion­al aktive Ein­brecherbande dingfest machen kön­nen. (Foto: Polizei)

(ots) — Im Rah­men umfan­gre­ich­er Ermit­tlun­gen ist es der Polizei Unna gelun­gen, eine über­re­gion­al tätige Ein­brecherbande dingfest zu machen.

Bei den sechs Mit­gliedern der Bande han­delt es sich um Män­ner alban­is­ch­er Herkun­ft im Alter zwis­chen 19 und 26 Jahren, welche bun­desweit in Flüchtling­sun­terkün­ften lebten. Ins­ge­samt kon­nten der Bande 20 Woh­nung­sein­brüche, sowie ein ver­suchter schw­er­er Raub, welch­er sich in Werne ereignet hat­te, konkret nachgewiesen wer­den. Der Haupt­teil der Tat­en wurde im nördlichen Kreis Unna verübt, jedoch begaben sich die Täter auch in die Kreise Soest, Waren­dorf, Hamm und Pader­born, um Ein­brüche zu bege­hen.

Im Rah­men der Vernehmungen räumte ein­er der Beschuldigten ein, für min­destens 70–100 Ein­brüche und Ein­bruchsver­suche ver­ant­wortlich zu sein. Auf­grund sein­er man­gel­nden Ortsken­nt­nis und eines schlecht­en Erin­nerungsver­mö­gens kon­nten ihm davon jedoch nur wenige Tat­en ein­deutig zuge­ord­net wer­den. Offen­sichtlich bed­ingt durch die verbesserte Sicherung der Häuser und Woh­nun­gen, blieben viele der Tat­en im Ver­suchssta­di­um steck­en. Die Ermit­tlun­gen im Kom­mis­sari­at zur Bekämp­fung des Woh­nung­sein­bruchs dauerten mehrere Monate an, da die zu recher­chieren­den Tatzeiträume bis in das Jahr 2015 zurück­re­icht­en.

Gegen drei der Beschuldigten wurde Haft­be­fehl beantragt, ein zur Tatzeit 20 Jahre alter Täter wurde bere­its im Juni 2017 durch das Amts­gericht Unna zu ein­er 2 ½ jähri­gen Haft­strafe verurteilt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.