Polizei sucht aktive Senioren als Berater: Bewerbungsfrist endet

Ausgebildete Seniorenberater am Infostand in der Unnaer Fußgängerzone. (Foto: Polizei Unna)

Aus­ge­bil­de­te Senio­ren­be­ra­ter am Info­stand in der Unna­er Fuß­gän­ger­zo­ne. (Foto: Poli­zei Unna)

Wie  bereits am 20. Febru­ar ver­öf­fent­licht, sucht die Kreis­po­li­zei­be­hör­de Unna akti­ve Senio­ren und Senio­rin­nen, die sich als Bera­ter im Bereich der Ver­kehrs­un­fall­prä­ven­ti­on aus­bil­den las­sen möch­ten. Die Anmel­de­frist für das drei­tä­gi­ge Vor­be­rei­tungs­emi­nar, das durch die Ver­kehrs­si­cher­heits­be­ra­ter der Poli­zei in der Zeit vom 20.bis 22.04.2015 in Unna durch­ge­führt wird, endet am Frei­tag die­ser Woche (6.3.) Inter­es­sier­te Senio­ren und Senio­rin­nen, die die­se ehren­amt­li­che Auf­ga­be wahr­neh­men möch­ten, mel­den sich bit­te bei den Ver­kehrs­si­cher­heits­be­ra­tern der Kreis­po­li­zei­be­hör­de Unna.

Schrei­ben Sie eine E-Mail an verkehrsunfallpraevention.unna@polizei.nrw.de oder rufen Sie unter T. 02303 921 5254 oder 02303 921 5262 an. Als Ansprech­part­ner sind Chri­stia­ne Klei­ne­mas und Tho­mas Gla­ser dort bis Don­ners­tag von 9 bis 15 Uhr und am Frei­tag von 9 bis 13 Uhr erreich­bar. Ger­ne beant­wor­ten Ihnen die Ver­kehrs­si­cher­heits­be­ra­ter Ihre Fra­gen zum geplan­ten Pro­jekt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.