Polizei sucht aktive Senioren als Berater: Bewerbungsfrist endet

Ausgebildete Seniorenberater am Infostand in der Unnaer Fußgängerzone. (Foto: Polizei Unna)

Aus­ge­bil­dete Senio­ren­be­rater am Info­stand in der Unnaer Fuß­gän­ger­zone. (Foto: Polizei Unna)

Wie bereits am 20. Februar ver­öf­fent­licht, sucht die Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna aktive Senioren und Senio­rinnen, die sich als Berater im Bereich der Ver­kehrs­un­fall­prä­ven­tion aus­bilden lassen möchten. Die Anmel­de­frist für das drei­tä­gige Vor­be­rei­tungs­eminar, das durch die Ver­kehrs­si­cher­heits­be­rater der Polizei in der Zeit vom 20.bis 22.04.2015 in Unna durch­ge­führt wird, endet am Freitag dieser Woche (6.3.) Inter­es­sierte Senioren und Senio­rinnen, die diese ehren­amt­liche Auf­gabe wahr­nehmen möchten, melden sich bitte bei den Ver­kehrs­si­cher­heits­be­ra­tern der Kreis­po­li­zei­be­hörde Unna.

Schreiben Sie eine E-Mail an verkehrsunfallpraevention.unna@polizei.nrw.de oder rufen Sie unter T. 02303 921 5254 oder 02303 921 5262 an. Als Ansprech­partner sind Chri­stiane Klei­nemas und Thomas Glaser dort bis Don­nerstag von 9 bis 15 Uhr und am Freitag von 9 bis 13 Uhr erreichbar. Gerne beant­worten Ihnen die Ver­kehrs­si­cher­heits­be­rater Ihre Fragen zum geplanten Pro­jekt.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.